Festlich tafeln – ganz ohne Stress


Fotos: photocuisine © 2017 Jan Thorbecke Verlag
Weihnachten genießen
Jan Thorbecke Verlag, 184 Seiten, 26,00 €
ISBN 978-3-7995-1194-0

Welches Weihnachtsmenü darf es denn dieses Mal sein? Vielleicht ein knackiger Salat mit Walnusssauce? Und wie wäre es, den Festtagsbraten mal mit Backpflaumen zu verfeinern? Zum Abschluss servieren Sie ein fruchtiges Dessert. Damit es nicht in Stress ausartet, lässt sich alles leicht zubereiten.

Jetzt genießt man die Abende am liebsten mit der Familie oder lädt Freunde ein und erfreut sie mit winterlichen Köstlichkeiten. Der kulinarische Höhepunkt ist jedoch das Weihnachtsmenü! Mit den vielen leckeren Rezepten in diesem Buch ist man für die Adventszeit und Weihnachten bestens gewappnet: Von köstlichen Plätzchenrezepten für den Weihnachtsteller bis hin zu wunderbaren Menüs mit und ohne Fleisch ist alles dabei.

 

 


Foto: photocuisine © 2017 Jan Thorbecke Verlag

Chicoréesalat mit Roquefort und cremiger Walnusssauce

Zutaten für 4 Personen
4 kleine Chicorée
2 rote Schalotten
120 g Walnusskerne
2 EL weißer Balsamico
1 EL Senf
1 TL Honig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Walnussöl
2 EL Olivenöl
1 EL saure Sahne
1 EL Crème fraîche
140 g Roquefort

Zubereitung:
1) Den Chicorée halbieren, vom Strunk befreien und die einzelnen Blätter längs halbieren, waschen und trockenschleudern. Die Schalotten schälen und in sehr feine Ringe schneiden. Die Walnusskerne grob hacken.

2) In einer kleinen Schüssel den Essig mit dem Senf, dem Honig sowie Salz und Pfeffer verrühren, dann beide Öle kräftig unterschlagen. Die saure Sahne und die Crème fraîche unterrühren und das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3) Die Chicoréeblätter sternförmig auf vier Tellern anrichten und die Schalottenringe darüber verteilen. Den Chicorée jeweils mit Walnüssen bestreuen, den Roquefort darüberbröckeln und alles mit etwas Dressing beträufeln. Den Salat mit Pfeffer übermahlen und servieren. Das restliche Dressing separat dazu reichen.

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht


Foto: photocuisine © 2017 Jan Thorbecke Verlag

Putenkeule gefüllt mit Backpflaumen

Zutaten für 4 Personen
1 Putenoberkeule à ca. 1 kg, Knochen vom Fleisch ausgelöst
Salz, Pfeffer aus der Mühle
8–10 Backpflaumen (Softpflaumen)
3 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:
1) Den Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2) Das Fleisch abbrausen, trockentupfen, mit der Hautseite nach unten auf die Arbeitsfläche legen sowie mit Salz und Pfeffer würzen. Die Backpflaumen in einer Reihe auf das Fleisch legen und dieses über die Pflaumen einschlagen. Mit Küchengarn zu einem Rollbraten zusammenbinden und von allen Seiten salzen und pfeffern.

3) Das Sonnenblumenöl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten gut gebräunt anbraten. Im vorgeheizten Backofen 50–60 Minuten lang garen, bis sich eine Fleischgabel leicht in das Fleisch einstechen lässt und der austretende Saft klar ist. Nach dem Garen 10 Minuten lang unter einem Stück Alufolie ruhen lassen. Das Küchengarn entfernen, den Braten in Scheiben schneiden und servieren.

Dazu schmecken Kartoffelgratin oder Backkartoffeln.

Zubereitungszeit: 15 Minuten, Garzeit: ca. 1 Stunde
Wartezeit: ca. 10 Minuten, Schwierigkeitsgrad: leicht


Foto: photocuisine © 2017 Jan Thorbecke Verlag

Dessert im Glas mit Kaki, Spekulatius und Baiser

Zutaten für 4 Personen
500 g Kakis, 1 EL Zucker
2 TL Zitronensaft, Mark von 1 Vanilleschote
8 cl Orangenlikör, z.B. Cointreau
6–8 Spekulatius, 2 Eiweiß, 100 g Puderzucker

Zubereitung:
1) Die Kakis putzen, schälen, würfeln und dann zusammen mit dem Zucker, dem Zitronensaft, dem Vanillemark und dem Likör in einem Topf unter Rühren langsam zum Kochen bringen. Zugedeckt bei niedriger Temperatur ca. 10 Minuten lang weich garen. Danach in ofenfeste Gläser füllen und etwa 1 Stunde kalt stellen.

2) Den Backofen auf Grillstufe vorheizen.

3) Die Kekse zerbröseln und die Brösel auf dem Dessert verteilen. Die Eiweiße in einer fettfreien Metallschüssel steif schlagen. Den Puderzucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Mithilfe eines Spritzbeutels mit runder Tülle auf die Desserts dressieren und im Ofen ca. 5 Minuten leicht gebräunt gratinieren.

Zubereitungszeit: 20 Minuten, Garzeit: ca. 20 Minuten
Kühlzeit: ca. 1 Stunde, Schwierigkeitsgrad: leicht