Unvergessliche Momente

Von Bad Orb nach Mernes / Marjoß / Jossa

Kaum liegt Bad Orb hinter dem Wanderer, empfangen ihn rotschimmernde Felswände eines erhaltenen Sandsteinbruches. Hartnäckig lässt der Spessartbogen kein Naturereignis aus. Folgt der kristallklaren Hasel im romantischen Wiesental zwischen bewaldeten Talhängen zur Haselruhe. Führt um den 500 Meter hohen Markberg auf moosig, erdigen Pfaden am waldspiegelnden Sölchesweiher vorbei. Äste knorriger, moosbehangener Eichen recken sich weit über den Weiher − spiegeln sich gebrochen im sumpfigen Nass wider. Begleitet von bizarren Baumgestalten bahnt sich der Wanderer auf einem engen Hohlweg seinen Pfad durch den tiefen Spessartwald. Von feuchter Auenlandschaft begleitet, quert der Spessartbogen das Tal der Jossa, bis die in neuem Glanz strahlende Kirche von Mernes in Greifweite ist.

Länge: 11,2 km / 20,4 km / 27,8 km
Wanderparkplätze:     Molkenberg Bad Orb, Kurverwaltung Bad Orb, Jagdhaus "Haselruhe" Bad Orb, Ortsmitte Mernes
Einkehrmöglichkeiten: Bad Orb, Mernes, Jossa
Glücksmomente: Sandsteinbrüche, Kneippanlage, Sölchesweiher, Räuberexamen
Anmerkung: Gewandert werden kann auch bis Marjoß mit Abholung durch den Gastgeber „Zum Jossatal“ aus Mernes (Tel.: 06660/1376 oder 0176/34901434). Um die nächste Tagesetappe abzukürzen ist auch die Wanderung über den Zuweg nach Jossa möglich. Von Jossa aus führt nach verdienter Nachtruhe eine reizvolle Alternativtour  - die alte Weinstraße -  nach Breunings. Dort steigt der Wanderer wieder auf den Spessartbogen ein.