Zeit zum Träumen

Von Mernes / Marjoß nach Schlüchtern

Ist der Start der nächsten Wandertour in Mernes begleiten den Wanderer abwechslungsreiche Hecken und Gehölze beim Aufstieg auf den Stacken. Eine Heide mit skurrilen Wacholdergestalten belohnt den Wanderer, bevor es weiter auf aussichtsreichen Hangpassagen rund um Marjoß geht. Den Spuren des Bibers wird entlang des sprudelnden Rohrbaches gefolgt, nachdem der Spessartbogen das malerische Jossatal verlassen hat.

Die alte Weinstraße ist kaum gequert, da zeigt sich der Übergang vom Sandsteinspessart in das Schlüchterner Becken, bis sich der Wald für eine bewegte Kulturlandschaft öffnet − es ist der "Bergwinkel" mit eindrucksvollen Formationen aus Muschelkalk. Im schnellen Wechsel von Wiesen mit alten Ackerterrassen steuert der Spessartbogen auf das Kinzigtal zu. Streift das Wolfswäldchen mit Rhönblick. Folgt der steinigen Schlucht des Ahlersbaches, bis der bizarre Wildtisch erreicht ist. Die Bergwinkelmetropole Schüchtern, einziger Luftkurort im Main-Kinzig-Kreis,  ist nah, wenn der Wanderer den alten Weinberg bei Hohenzell streift.

Länge: 32 km / 22,8 km
Wanderparkplätze: Ortsmitte Mernes, Willingsgrundweiher Sinntal-Breunings, NP Parkplatz Bernhardswald Schlüchtern-Hohenzell, Mauerwiese Schlüchtern
Einkehrmöglichkeiten: Mernes, Schlüchtern
Glücksmomente: Stackenberg, Rohrbachtal, Naturschutzgebiet Ratzrod, Bieberweiher im Willingsgrund, Weiperzer Höhe, Wilder Tisch, Kalkformationen