Gipfelfahrt mit dem Vulkanexpress

VGO Verkehrsgesellschaft Oberhessen mbH
Bahnhofstraße 14 (im Bahnhof)
36304 Alsfeld
Tel. 0 66 31 / 96 33–0
Fax 0 66 31 / 96 33–115
info.alsfeld [at] vgo.de
www.vgo.de

Die Buslinien des Vogelsberger Vulkan-Expresses sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Seit dem Jahr 2000 besteht das Freizeitverkehrsangebot in der Region Vogelsberg. Zahlreiche Wanderer und Radfahrer nutzen die Busverbindungen zwischen dem 1. Mai und dem letzten Sonntag im Oktober eines jeden Jahres. Fahrräder werden in einem separaten Anhänger kostenlos transportiert. Die Hochlagen der heimischen Mittelgebirgslandschaft, wie der Hoherodskopf mit 764 m, lassen sich so auch für weniger trainierte Freizeitsportler leicht überwinden.

Besonders beliebt sind die Buslinien, die entlang des Vulkanradweges verkehren. Durch das dichte Streckennetz der sechs Vulkan- Express-Linien, die auch den Südbahn- und den Nidda-Radweg bedienen, kann man seine Rad- oder Wandertour nicht nur als Rundtour sondern auch auch als Stichtour planen. An den Bahnhöfen Nidda, Mücke, Lauterbach, Glauburg-Stockheim und Wächtersbach bestehen bequeme Umsteigemöglichkeiten vom Vogelsberger Vulkan-Express auf die Schiene. So sind auch die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln z.B. aus dem Rhein-Main-Gebiet bequem mit der Bahn zu bewältigen.
Der 93 km lange Vulkanradweg verläuft von Schlitz im Vogelsberg bis nach Altenstadt-Höchst in der Wetterau und punktet besonders bei Familien mit kaum merklichen Steigungen, abwechslungsreichen Landschaftsporträts und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Seinen höchsten Punkt erreicht der Radweg mitten im Naturpark, in Grebenhain-Hartmannshain, auf einer Höhe von 575 m.

Jedes Jahr am 1. Mai wird die neue Saison der Freizeitbusse mit Radtransport mit einem großen Fest auf dem Vogelsberger Hausberg, dem Hoherodskopf, eingeläutet. Die Veranstaltung hat sich im Laufe der Jahre zu einem Publikumsmagnet entwickelt, dessen buntes Programm auch viele Besucher aus Nordhessen und dem Rhein-Main-Gebiet anlockt. So bieten beispielsweise der Info- Stand der Deutschen Vulkanologischen Gesellschaft und die Naturerlebnisausstellung des Naturparks Wissenswertes rund um die Themen Flora und Fauna. Mit heimischer Kulinarik verwöhnen die Hoherodskopf-Gastronomen aus Taufsteinhütte, Berggasthof und Hoherodskopfklause. Die kleinste Schokokuss-Fabrik der Welt und der Vulkanbäcker Haas verführen die „süße Fraktion“ unter den Besuchern. Wer nach Geschenkideen und kreativen Gegenständen des Alltags sucht, wird ebenfalls nicht enttäuscht werden: Bauernkörbe, Holzskulpturen, Bienenwachs- und Wollprodukte, Edelsteinschmuck, Schönes aus Stoff und Filz sowie handgesiedete Seifen stellen nur einen Auszug aus dem breitgefächerten Angebot dar. Und während die „Großen“ den schwungvollen Klängen der Live-Band lauschen, kommt bei den Jüngsten mit Clown „Peppino“, Hüpfburg und Kinderschminken bestimmt keine Langeweile auf. Wer noch mehr Abwechslung sucht, wird auf der 750 m langen Sommerrodelbahn, im Kletterwald, auf dem Baumkronenpfad, beim “Adventure Minigolf”, bei einer Kutschfahrt oder bei einem Hubschrauberrundflug fündig.

Die kostenlose Fahrplanbroschüre für die Saison 2014 enthält Fahrpläne der Vulkan-Express-Busse, Bahnfahrpläne, Infos zu Wander- und Radwegen sowie zu Sehenswürdigkeiten und lohnenswerten Ausflugszielen des Naturparks Hoher Vogelsberg bzw. der angrenzenden Landkreise Wetterau und Gießen. Bei der VGO und zahlreichen touristischen Stellen der Region ist die Broschüre erhältlich.

Fotos: Christina Marx_Hungen