Region Nürnberg Reise & Erholung

Tiergarten Nürnberg – der Landschaftszoo

Foto: © MOrgeldinger

Ein ganz besonderes Ausflugsziel

Der Tiergarten Nürnberg ist ein ganz besonderes Ausflugsziel. Unzählige große und kleine Tiere und eine von Felsen und Wald geprägte Landschaft machen einen Besuch zu einem interessanten, erholsamen und spannenden Erlebnis. Mehr als eine Million Besuche verbucht der Tiergarten Nürnberg pro Jahr. Damit gehört die fast 70 Hektar große Anlage zu den touristischen Highlights in Deutschland.

Der einzigartige Landschaftszoo bietet etwa 300 Tierarten ein Zuhause. Immer wieder toll im Tiergarten Nürnberg sind Giraffen, Zebras, Kängurus, Eisbären, Pinguine oder Erdmännchen. Und es gibt noch jede Menge weiterer Lieblingstiere zu entdecken. Kennen Sie Takins oder wissen Sie, was ein Schabrackentapir ist?

Der Tiergarten Nürnberg ist einer von zwei deutschen Zoos, in denen Delphine gehalten. Seit 2011 hat er mit der Delphinlagune die einzige Freianlage für diese Meeressäugetiere in Deutschland. Hier kommen die Tiere ganz nah an die Besucher heran und lassen sich auch durch eine riesige Unterwasser-Panoramascheibe betrachten.

Schon mal eine Seekuh beobachtet? Dann ab ins tropisch-warme Manatihaus mit seinen bunten Schmetterlingen, Fischen und vielen anderen Dschungeltieren in einer üppig wuchernden Pflanzenwelt.

Auch etwas ganz Besonderes ist das Wüstenhaus. Besucher und Tiere befinden sich zugleich in einem großen, begehbaren Terrarium, indem sich typische Wüstenbewohner wie Geckos, Agamen oder Fette Sandratten tummeln. … und unzählige Mistkäfer wuseln den Besuchern fast über die Füße.

Öffnungszeiten:
Ende März bis Anf. Oktober (Sommer): 8.00 – 19.30 Uhr
Anf. Oktober bis Ende März (Winter): 9.00 – 17.00 Uhr
Kontakt:
Tiergarten Nürnberg, Am Tiergarten 30, 90480 Nürnberg
0911/5454-6, tiergarten@stadt.nuernberg.de
www.tiergarten.nuernberg.de