Region Nürnberg Reise & Erholung

Seltenes Handwerk wird noch ausgeübt

Foto: ©Stadt Schwach

Schwabach – goldrichtrig

Schwabach steht im Zeichen des Goldes und beheimatet neben zwei Betrieben, die das sehr seltene Handwerk des Goldschlagens noch ausüben, auch die Goldbox im Stadtmuseum, in der ein Goldschläger zeigt, wie dieses edle Metall entsteht.

Rund um den Golbus findet man das in Schwabach hergestellte Blattgold- und natürlich auch in Schwabach selbst, etwa auf dem goldenen Dächern des Rathauses, im Goldenen Saal, am Hochaltar der Stadtkirche, und zu besonderen Anlässen ziert es auch Speisen und Getränke.

Der Marktplatz mit seinen liebevoll restaurierten Fachwerk- und Bürgerhäusern, seinen trendigen Läden und urigen Lokalen gehört zu den Schönsten in ganz Franken. Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise in der Goldschlägerstadt.

Kunstvolle Eier
Eines der wenigen von Farberge gefertigten Eier wird in Schwabach in der größten Eiersammlung gezeigt: das Gorbatschow-Friedensei von Fabergee.

Exzellente Musiker
Wussten Sie, dass einer der angesehensten Klaviervirtuosen der Romantik neben Chopin und Liszt in Schwabach geboren wurde? Adolph Henselt (1815 – 1894) sind eine Skulptur und eine Abteilung im Stadtmuseum gewidmet.

Kunsthistorisch wertvoll
Der Hochaltar der evanglischen Stadtkirche am Königsplatz gehört mit über fünfzehn Metern Höhe und mehr als sechs­einhalb Meter Breite zu den größten spätgotischen Flüglaltären im süddeutschen Raum. Er stammt aus der Werkstatt von Michael Wolgemut, dem Lehrer von Albrecht Dürer. Der spätgotische Wandelaltar ist mit seinen beeindruckenden Schnitzereien, die teilweise den berühmten Holz-Bildhauer Veit Stoß zugeschrieben werden, ein klassisches Beispiel für die Verwendung von Blattgold.

Einzigartiges Zeugnis jüdischer Kultur
Eher zufällig wurde vor einigen Jahren eine Laubhütte mit Wandfresken aus spätbarocker Zeit und einer intakten Kassettendecke entdeckt. Aufgrund der hohen Qualität der Bausubstanz und der Fresken ist diese Laubhütte an ihrem Original Platz bundesweit einmalig.