Reise & Erholung

PANOMETER LEIPZIG

Foto: © Tom Schulze

ES GRÜNT SO GRÜN

Meterhohe Blumen und Pflanzen, Insekten größer als Elefanten und Besucher, die auf die Größe eines Blütenpollens „schrumpfen“ – seit Ende Januar diesen Jahres zeigt das Panometer Leipzig das neue 360°-Panorama CAROLAS GARTEN – EINE RÜCKKEHR INS PARADIES und setzt damit seine Erfolgsgeschichte um die 32 Meter hohen Rundbilder des Künstlers Yadegar Asisi fort.

Nach Panoramen wie EVEREST, AMAZONIEN, LEIPZIG 1813 oder zuletzt TITANIC besinnt sich das neue Werk CAROLAS GARTEN auf die Schönheit der Natur in einem typischen Leipziger Garten und überzeugt mit einem besonderen Perspektivwechsel. Während der Betrachter in dem ehemaligen Gasspeicher selbst die Größe eines Insektes im Garten einnimmt, erscheinen die Vertreter aus Flora und Fauna im Panorama riesig groß und so detailliert, wie das normale menschliche Auge dies nie wahrnehmen könnte. Der Besucher ist von der hundertfach vergrößerten Welt rundherum umgeben und taucht förmlich in diese ihm sonst verborgene Szenerie ein. Eine Szenerie, die die Sicht auf die Welt relativiert und die Schönheit und Einzigartigkeit des Lebens neu bewertet.

„Der Blick vor die eigenen Füße öffnet den Blick in ein ewig existierendes Universum. Sich dessen ab und zu bewusst zu sein, hilft vielleicht auch sich klar zu werden, ein Bestandteil dieser unendlichen Komplexität und Schönheit zu sein“, so der 64-jährige Künstler über CAROLAS GARTEN

Ausgangspunkt der Betrachtung ist ein 15 Meter hoher Besucherturm in der Mitte des Rundbildes. Yadegar Asisi versteht es dabei, den realitätsnahen Eindruck dieser Wunderwelt noch mit einer thematischen Hintergrundmusik (untersetzt mit passenden Naturgeräuschen) seitens des Komponisten Eric Babak zu verstärken.

CAROLAS GARTEN – EINE RÜCKKEHR INS PARADIES wird noch bis mindestens Ende 2020 im Panometer Leipzig zu sehen sein.

Info:
Richard-Lehmann-Str. 114
04275 Leipzig
www.panometer.de
Öffnungszeiten:
Mo – Fr 10-17 Uhr, Sa, So & Feiertage 10-18 Uhr
Öffentliche Führungen (45 Minuten)
Täglich 11 Uhr und 14 Uhr