Reise & Erholung Thüringen

Schillerhaus Rudolstadt

Foto: ©Schillerhaus

In welcher Stadt Goethe und Schiller starben, hat sich inzwischen herumgesprochen. Wo aber lernten sie einander kennen? In Rudolstadt. Dass Schiller in Marbach geboren wurde, wissen nicht nur Schwaben. Wo aber erblickte seine bessere Hälfte, Charlotte von Lengefeld, das Licht der Welt? In Rudolstadt. Und dass Schiller Charlottes verheirateter Schwester Caroline anfangs ebenso zugetan war, ist auch kein Geheimnis mehr. Wo aber fand diese Ménage à trois statt? In Rudolstadt.

Die Besucher des 2009 restaurierten Schillerhauses erwartet eine lebendige Ausstellung, die neben Originalstücken und der historischen Dokumentation auch allerhand Überraschendes bietet. Im Salon verfolgt man auf Monitoren das von Schauspielern inszenierte Treffen der Dichter. In einem anderen Raum kann man dem vertonten Briefwechsel zwischen Schiller und den Schwestern lauschen.
In den Räumen des Erdgeschosses und im bezaubernden Garten lädt das Café und Restaurant „Schiller!“ mit thüringischen, schwäbischen und mediterranen Spezialitäten sowie ausgewählten Weinen zum anregenden Aufenthalt ein. Zugleich findet sich im überdachten Innenhof ein Veranstaltungsraum für Vorträge, Lesungen, Konzerte und Theateraufführungen. Auf diese Weise wird weiterhin jene lebendige, offene Atmosphäre gepflegt, die auch Schiller so sehr schätzte: „Es ist hier eine herrliche Gegend und im Beulwitzischen und Lengefeldschen Hause habe ich mich überaus wohl.“

Kontaktdaten
Schillerhaus Rudolstadt
Schillerstraße 25
07407 Rudolstadt
Tel.: 03672 – 486 470
Fax: 03672 – 486 471
E-Mail: info@schillerhaus-rudolstadt.de
Web: www.schillerhaus-rudolstadt.de

Öffnungszeiten
April – Oktober
täglich: 10:00 – 18:00 Uhr
November – März
Dienstag – Sonntag:
10:00 – 17:00 Uhr