Reise & Erholung Thüringen

17. Weinfest unterhalb der Wartburg

Foto: agentur für werbung und events/ © Arne Setzepfandt

Eisenach – eine Stadt vielfältiger Genüsse
Um 1900 keimten in Eisenach Pläne für eine Kurstadt. Die Karolinenquelle lieferte Heilwasser in die 1906 eingeweihte Trink- und Wandelhalle am Kartausgarten, am Fuße der Wartburg entstand das heute noch größte zusammenhängende Villenviertel Deutschlands. Allerdings hatte der Kurstadtstatus nicht lange Bestand.

Der Eisenacher Veranstalter Arne Setzepfandt hatte 2001 die Idee, die Wandelhalle als Veranstaltungsort wiederzubeleben. Statt des Heilwassers sollten Rebsäfte im schönen Areal des barockisierenden Baus fließen und schon wurde das erste Weinfest aus der Taufe gehoben.

Das familienfreundliche Fest erfreut mit Produkten der Winzer und Leckereien und mit jeder Menge Unterhaltung. Aber Arne Setzepfandt ist nicht nur der engagierter Gastgeber des Weinfestes. Die Liebe zu seiner Heimatstadt hat ihn und seine Frau dazu bewogen, ein komfortables, barrierefreies Aparthotel in die historische Altstadt zu bauen und zu betreiben, denn Eisenach bietet mit seiner Kultur, Natur und Lifestyle vielerlei Genüsse für Touristen!