Reise & Erholung

Märchenzauber vor romantischer Kulisse

Foto: djd/Rothenburg Tourismus Service/Thomas J.Hettenbach

Es war einmal in Rothenburg ob der Tauber

In diesem Jahr liegt schon weit vor der Weihnachtszeit eine verzauberte Stimmung über dem malerischen Rothenburg ob der Tauber. Denn die Altstadt wird vom 2. bis 10. November der Ort für Märchenerzählungen und fantastische Konzerte. Der Schwerpunkt liegt auf den Geschichten von Hans Christian Andersen. So können sich die Besucher beispielsweise auf die schauspielerische Lesung von Christian Klischat am 2. November freuen. Klischat hat sich die Novelle des bekennenden Andersen-Anhängers Fontane herausgepickt. Die starke Frauenfigur der Grete entspricht dem damaligen Zeitgeist ebenso wenig wie viele der Außenseitercharaktere aus Andersens Märchen.

Zu den musikalischen Höhepunkten zählt der Auftritt des Tölzer Knabenchors am 8. November. Die in München ausgebildeten Sänger haben als märchenhaften Aspekt unter anderem den „Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck im Gepäck. Am ersten Wochenende bringt eine Greifvogelschau zudem vor allem die jungen Zuschauer ins Staunen: Die „Märchenhaften Könige der Lüfte“ präsentieren ihre Luftakrobatik täglich vom 1. bis 3. November auf der Stöberleinsbühne im Spitalviertel.

Führungen zu den märchenhaften Ecken der Stadt
Ein kostenfreier Spaß für die ganze Familie sind die Märchenführungen zu besonderen Orten in der Stadt. So lädt beispielsweise am 2. November die Geschichte „Das Feuerzeug“ zu einem fantasievollen Streifzug ein. Los geht’s um 17.30 Uhr am Marktplatz-Brunnen. Weitere Führungen gibt es unter anderem zu den Erzählungen: „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ und „Der Zaubervater“, bei dem es sich um kein Andersen-Werk handelt, sondern ein eigens entwickeltes Märchen. Alle Themen und Termine findet man unter www.rothenburg-tourismus.de im Bereich „Kultur & Veranstaltungen“.

Märchenbacken und Schnitzeljagd
Auch sonst trifft man immer wieder auf Andersen-Figuren im Programm des Märchenzaubers. So wird beispielsweise „Däumelinchen“ in Form des japanischen Erzähltheaters Kamishibai in der Stadtbücherei dargeboten. Außerdem können kleine und große Geschichtenfans „Das hässliche Entlein“ in der Bäckerei Striffler nachhören und nachbacken. Und die jüngsten Märchenfreunde sind am 3. und 10. November im Hegereiterhaus zu einer Märchen- und Bastelstunde mit eigens dafür geschriebenen Geschichten eingeladen.

Schon ab dem 26. Oktober kann man sich auf eine fantasievolle Schnitzeljagd durch die Stadt begeben und dabei spielerisch die Märchen von Hans Christian Andersen ergründen. Wer das Rätsel auf den Gewinnspielkarten löst und diese einreicht, kann zauberhafte Preise gewinnen.

(djd)