Kunst & Kultur

Palmengarten – Winterlichter

Foto Stadt Frankfurt / Palmengarten

Im Winter wird es sooo früh dunkel? Wie schön! Denn wenn die Tage kurz und die Nächte besonders lang sind, ist im Palmengarten Winterlichter-Zeit! Vom 7. Dezember bis 12. Januar 2020 verwandeln hunderte von Lichtern den Palmengarten in ein glitzerndes Wunderland. Da leuchten Bäume, tanzen bunte Fontänen, drehen sich Leuchträder – im ganzen Freiland gibt es etwas zu entdecken. Wer genau wissen will, was es mit den Objekten auf sich hat, kann sich einer Führung anschließen. Nach dem Spaziergang lädt das Café Winterlichter ein, sich aufzuwärmen, im Märchenzelt kann man Geschichten aus aller Welt lauschen.

Apropos lauschen: Wer bis zum 12. Januar das Palmenhaus besucht, sollte unbedingt die Ohren spitzen. Denn dort zwitschert, zirpt und knackt es, und manchmal brüllt es sogar! Sound Dialogues heißt die Installation, die der Künstler Lasse-Marc Riek dem Palmenhaus zum 150. Geburtstag geschenkt hat und die aus dem Palmendschungel einen Klangwald macht. Gleich nebenan, in der kleinen Galerie, lädt der Palmengarten Kinder und Erwachsene zu einer kleinen Zeitreise ein. Postkarten aus anderthalb Jahrhunderten zeigen, wie der Garten früher einmal aussah und was die Leute über ihn geschrieben haben. Wer mag, kann selbst Postkarten schreiben – mit Wünschen für oder an den Palmengarten. Denn dann feiert der gesamte Park 150-jähriges Jubiläum.
Die Winterlichter leuchten täglich von 17 bis 21 Uhr – außer am 24. und 31. Dezember.

Eintritt
7 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder, die kleine Familienkarte (1 Erwachsener und Kinder) kostet 9 Euro, die große Familienkarte (2 Erwachsene und Kinder*) 16 Euro *) von 6 bis einschließlich 13 Jahren