Baden-Württemberg Reise & Erholung

Kurzweilige Themenrouten führen Reisemobilisten zu Baden-Württembergs Highlights

Foto: djd/wohnmobil-bw.de/Ostalbkreis/Christian Frumolt

Jeden Tag flexibel gestalten, neue Orte kennenlernen und das Bett ist immer dabei: Passionierte Wohnmobilisten schätzen diese Vorzüge. Ein spannendes Ziel für rollende Individualurlauber ist etwa der Norden Baden-Württembergs. Schöne Landschaften, Sehenswürdigkeiten und Stellplätze gibt es in der Region zwischen der Schwäbischen Alb und dem Rhein, zwischen Stuttgart und dem Odenwald in Hülle und Fülle. Und mit der Printkarte „Wohnmobil-Entdeckertouren“ sind diese auch leicht zu finden. Insgesamt sechs kurzweilige Themenrouten werden vorgestellt, Stellplatzführer inklusive.

Fachwerk und Stadtkultur genießen
Die historische Altstadt von Schwäbisch Hall mit eindrucksvoller Fachwerkkulisse lernen Urlauber beispielsweise auf der Entdeckertour „Fachwerk und Stadtkultur“ kennen. Sie können dort hochkarätige Ausstellungen in der Kunsthalle Würth und im Sommer die bekannten Freilichtspiele auf der Freitreppe besuchen. Auch in Waiblingen im Rems-Murr-Kreis kommen Kunstliebhaber auf ihre Kosten. Vom mitten in der Stadt gelegenen Wohnmobilstellplatz aus ist es nicht weit in die bekannte Galerie Stihl. Oder wie wäre es mit einer Wanderung entlang des Talaue-Kunst-Wegs? Die Wohnmobilroute führt Ausflügler ebenso in das schöne Fachwerkstädtchen Mosbach und das Odenwälder Freilandmuseum in Gottersdorf, das tolle Einblicke in die Zeit der früheren ländlichen Lebens- und Arbeitswelt gewährt. Zu den reizvollen Städten auf der Route gehört auch Ellwangen an der Jagst. Die Basilika St. Vitus, die Wallfahrtskirche auf dem Schönenberg und das fürstpröpstliche Schloss sind nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten, die dort erkundet werden wollen. Eine weitere Erlebnisstation ist Bretten, die Geburtsstadt des Reformators Philipp Melanchthon. Ihm ist ein Museum im Melanchthonhaus am historischen Marktplatz gewidmet.

Entdeckertour für Wellnessfans
Die Themenroute „Kur und Bäder“ wiederum führt Wohnmobilisten zu Thermen, Salzgrotten und Heilstollen – zum Beispiel in die Limes-Therme in Aalen oder ins Bad Schönborner Thermarium, der größten Therme Süddeutschlands. Hier heißt es abschalten und relaxen. Ein toller Stellplatz für Aktive ist der Sporterlebnispark am Ortsrand von Allmersbach im Tal inmitten des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald. Das Besondere: Auf dem Gelände gibt es eine Boulder- und Trampolinanlage, Soccer-Court und vieles mehr. Schöne Wander- und Radwege starten direkt vom Platz aus. Die Wohnmobilkarte, die auch Infos zu Fernrad- und Wanderwegen enthält, kann unter www.wohnmobil-bw.de kostenlos bestellt und die einzelnen Themenrouten als PDF heruntergeladen werden. Auf dem Portal findet man zudem ein interaktives Online-Stellplatzverzeichnis.
Ein spannendes Ziel für Caravaning und Wohnmobilreisen ist der Norden Baden-Württembergs. Schöne Landschaften, Sehenswürdigkeiten und Stellplätze gibt es in der Region zwischen der Schwäbischen Alb und dem Rhein, zwischen Stuttgart und dem Odenwald in Hülle und Fülle. Und mit der Printkarte „Wohnmobil-Entdeckertouren“ sind diese auch leicht zu finden. Insgesamt sechs kurzweilige Themenrouten werden vorgestellt, Stellplatzführer inklusive.

Auf der Route „Fachwerk und Stadtkultur“ etwa lernen Urlauber die malerischen Altstädte von Schwäbisch Hall und Ellwangen kennen. Sie können in Waiblingen Kunst genießen, ein Freilichtmuseum im Odenwald besuchen und in Bretten viel über den Reformator Philipp Melanchthon erfahren. Weitere Informationen gibt es unter www.wohnmobil-bw.de.