Kunst & Kultur: Thüringen Reise & Erholung Thüringen

Eindrucksvolle Erlebnisse in atemberaubender Kulisse

Naturregion UNESCO
Biosphärenreservat

Bunt blühende Bergwiesen, klare frische Waldluft an heißen Sommertagen: Das ist die Naturregion UNESCO-Biosphärenreservat im Thüringer Wald. Hier können Sie die Natur in ihrer ganzen Fülle erleben, neue Kraft tanken, auf geführten Touren Geheimnisse entdecken oder sich einfach einmal zurücklehnen und Ihren Wald-Moment genießen.

Lassen Sie sich von unserem umfangreichen Naturerlebnisangebot inspirieren! Gehen Sie doch einmal mit einem echten Ranger auf Tour und entdecken Sie die verborgenen Schätze des Waldes. Auch eine Reise durch längst vergangene Zeiten wird z.B. auf dem Saurierpfad zu einem unvergesslichen Erlebnis. Werden Sie selbst zum Forscher und erkunden Sie versteckte Höhlen, Bergwerksstollen oder verlassene Steinbrüche.

Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer nehmen Sie mit zu geheimnisvollen Orten, zeigen Ihnen verborgene botanische Schätze, kennen die besten Aussichten und wissen alles zu einheimischen Kräutern und Wildpflanzen. Und wenn Sie sich nach einem Tag mit und in der Natur in einem unserer Heilbäder bei einer erholsamen Massage wie in einem »Jungbrunnen« fühlen oder sich wald-kulinarisch mit frischen regionalen Spezialitäten aus Wald, Wiese und Wasser verwöhnen lassen, wissen Sie, dass Sie genau zur rechten Zeit am richtigen Ort sind.

Schätze im Wald

Erleben Sie die eindrucksvolle Verbindung von ursprünglicher Natur, kraftvoller Stille und entspannender Ruhe mit berauschenden Kulturerlebnissen, unvergesslichen Kunstgenüssen und tiefen Einblicken in die Welt der Theater, Museen, Burgen und Schlösser.

Am Rennsteig vereinigen sich Weltkultur- und Weltnaturerbe auf engstem Raum – die seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Wartburg und das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald, eines der ältesten Deutschlands.

Entdecken Sie die traditionellen Städte des Thüringer Waldes und folgen Sie den Spuren historischer Größen wie Schiller, Goethe, Luther und Bach.

Bestaunen Sie in Werkstätten und Manufakturen faszinierende Technik und alte Handwerkskunst oder begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch spannende Museen, Galerien und Ausstellungen.

Aktivregion Rennsteig

Tiefgrüne Fichten, verborgene Waldwiesen, lichtdurchflutete Buchen- und Mischwälder, unvergessliche Fernblicke – mehr Naturschönheit geht nicht. Was kann es also schöneres geben, als in dieser Natur aktiv zu sein?

Zu Fuß, auf dem Rad, mit Skiern – am Rennsteig spielt Bewegung eine große Rolle. Der Rennsteig – Handelsstraße, Grenzpfad oder Höhenweg – egal wie man ihn geschichtlich bezeichnen mag, ist und bleibt ein einmaliger Kammweg. Auf einer Länge von 169,3 km begleitet er Wanderfreunde, Radfahrer und Langläufer und bietet zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten.

Regionalverbund
Thüringer Wald e.V.
Bahnhofstr. 4-8 • 98527 Suhl
Tel. 03681 35 305 0
info@thueringer-wald.com

Kunsthalle Erfurt
Arnold Odermatt –
Polizist, Photograph, Schweizer

Seit den frühen 1950er Jahren fotografierte der Polizist Arnold Odermatt (*1925 in Oberdorf) mit einer Rollei­flex Unfallorte, zu denen er gerufen wurde, fürs polizeiliche Protokoll, aber auch für sich selbst. Die Verkehrsteilnehmer waren fort, die Opfer abtransportiert.

Zurück blieben zerbeulte Autos, die Geschichten von überhöhter Geschwindigkeit und Trunkenheit am Steuer, von Miss­achtung der Vorfahrtsregeln und Leichtsinn erzählen. Sie zeugen vom Einbruch des Unvorhergesehenen in den wohlgeordneten Schweizer Alltag. Aus den Amtshandlungen des Polizisten wurden melancholische, bisweilen komische, stets atmosphärische Momentaufnahmen unserer mobilen Gesellschaft. Darüber hinaus gewinnt das verformte Blech in Odermatts Fotografien eine eigene plastische Qualität.

Nachdem der Sohn Urs Odermatt die Fotografien des pensionierten Vaters entdeckt und einen Film über ihn plant, wird auch der Schweizer Kurator Harald Szeemann darauf aufmerksam und präsentiert 2001 zur 49. Biennale in Venedig 32 Abzüge von Odermatts Karambolagen. Danach touren die Bilder durch die Museen der Welt. Nun zeigt der Kurator Daniel Blochwitz in Kooperation mit der Berliner Galerie Springer vom 16. Februar bis zum 26. April über 180 Abzüge aus mehreren Jahrzehnten in der Kunsthalle Erfurt.

Kunsthalle Erfurt
Im Haus zum Roten Ochsen
Fischmarkt 7
99084 Erfurt
Di-So: 11 Uhr bis 18 Uhr
Do: 11 Uhr bis 22 Uhr
T +49 (0)361-6555666
www.kunstmuseen.erfurt.de

Arnold Odermatt:
Oberdorf, 1964
aus der Serie: Im Dienst C-Print

Angermuseum Erfurt
„Wieland Förster. Skulpturen und Zeichnungen. Zum 90. Geburtstag des Bildhauers“

Der 1930 in Dresden geborene Wieland Förster zählt zu den herausragenden figürlichen Bildhauern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Anlässlich seines 90. Geburtstags widmet das Angermuseum Erfurt dem Künstler eine umfangreiche Retrospektive mit 60 Skulpturen und 70 Zeichnungen.

In den fünf Jahrzehnten seines bildhauerischen Schaffens entwickelte Förster eine unverwechselbare ausdrucksvolle Figurensprache, mit der er die extremen Pole existenzieller Erfahrungen vergegenwärtigt: Schmerz, Leid und Martyrium auf der einen Seite, aber auch Sinnlichkeit, Schönheit und Eros. In seinen Zeichnungen zeigt sich neben sensiblen figuralen Formfindungen auch die große Bedeutung, die die Wahrnehmung von Natur und Landschaft in Wieland Försters Schaffen hat.
Eine gemeinsame Ausstellung des Angermuseums Erfurt und der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Angermuseum Erfurt
Anger 18
99084 Erfurt
Di-So: 10-18 Uhr
T +49 (0)361-6551640
www.kunstmuseen.erfurt.d
e