Ausflugsziele Ferienregion Rhön Reise & Erholung

Licht aus, Sterne an!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sternenparkwochen in der Rhön

Hoch oben stehen. Weit ins Land schauen. Den Blick schweifen lassen. Den Alltag vergessen. Die Gedanken verlieren. Den Wind spüren. Frei sein. Um das zu erleben, musst du nicht ans Ende der Welt reisen. Das alles findest du in der Rhön – mitten in Deutschland – dort, wo Bayern, Hessen und Thüringen aufeinandertreffen. Seit 1991 ist die Rhön UNESCO-Biosphärenreservat. Mensch und Natur leben im Einklang miteinander. Nachhaltigkeit und ein schonender Umgang mit den natürlichen Ressourcen sind hier keine Modetrends, sondern seit Jahrzehnten Programm. Damit die einzigartige Kulturlandschaft der Rhön mit ihrer außergewöhnlichen Artenvielfalt erhalten bleibt. Und das nicht nur am Tag, sondern auch in der Nacht. 2014 wurde das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön von der International Dark Sky Association (IDA) als „Internationaler Sternenpark Rhön“ ausgezeichnet. Denn hier ist es noch wirklich dunkel, ist die Nacht noch ganz natürlich. Deshalb kannst du in der Rhön mehr als nur prima schlafen!

Hoch oben stehen.
Weit ins Land schauen.
Den Blick schweifen lassen.
Den Alltag vergessen.
Die Gedanken verlieren.
Den Wind spüren.
Frei sein.

In einer sternenklaren Nacht einfach mal draußen bleiben und das Dunkel wirken lassen. Das lohnt sich in der Rhön ganz besonders. Wegen ihrer dünnen Besiedlung ist die Lichtverschmutzung relativ gering – und du kannst hier noch natürliche Nachtlandschaften erleben. Und das Nachtleben, das gestalten andere: Fledermäuse, die tanzen – Glühwürmchen, die leuchten – Waldkäuze, die rufen – Igel, die rascheln – … Es muss nicht immer das ganz Große sein, was deinen Urlaub zu etwas Besonderem macht. In der Rhön sind es die kleinen Dinge. Da reicht es schon, mit offenen Augen und Ohren die Natur zu erleben, sie zu spüren. Sie ist und bleibt einfach der beste Abenteuerspielplatz.
In der Rhön kommen auch die Mond- und Sternegucker auf ihre Kosten: Von hier sind sowohl die Sterne und Planeten als auch die Milchstraße und Sternschnuppen besonders gut zu sehen. Beste Blicke in den Nachthimmel bieten die Sterneguckplätze, unter anderem auf der Hohen Geba, auf der Wasserkuppe, am Roten Moor und am Schwarzen Moor. Wenn du mehr zur Himmelskunde erfahren möchtest, dann gehe mit den Rhöner Sterne-Experten auf Mondlichtwanderung, unternimm mit ihnen astronomische Abendspaziergänge oder lausche ihren faszinierenden Vorträgen. Ganz neu in der Rhön sind die sechs Himmelsschauplätze. Sie vermitteln Groß und Klein sehr anschaulich Wissenswertes rund um den Sternenhimmel.
Wenn du in der Rhön unterwegs bist, dann darfst du eines nicht vergessen: den Genuss. Ein Picknick zum Sonnenuntergang oder eine Sternenwanderung mit Gute-Nacht-Cocktail ist hier immer möglich. Denn die Rhöner sind nicht nur einfallsreich, sondern auch gute Gastgeber. Egal ob du eine Brotzeit, deftige Hausmannskost oder moderne, leichte Küche magst – hier kannst du noch handgemachte regionale Delikatessen entdecken, etwa das Rhönschaf, Käse aus Ziegenmilch oder die Rhönforelle. Daneben werden in der Region zahlreiche Biersorten gebraut, aber auch Säfte und Limonaden aus heimischem Streuobst, Heu oder Holunder hergestellt. Nicht zu vergessen sind die hochprozentigen Destillate aus wilden Früchten. Die Rhöner verstehen eben etwas davon, aus einfachen Rohstoffen und natürlichen Zutaten etwas ganz Besonderes zu machen. Sie produzieren nachhaltig, mit Augenmaß und im Einklang mit der Natur. So bleibt die Rhön, das UNESCO-Biosphärenreservat, nicht nur kulinarisch, sondern auch landschaftlich ein Genuss – bei Tag und bei Nacht.

Unser Tipp:
In der Zeit vom 1. bis 15. August 2020 finden die „Sternenparkwochen in der Rhön“ mit vielen himmlischen Angeboten statt. Es warten tolle Übernachtungsarrangements und interessante Freizeitangebote rund um Sonne, Mond und Sterne auf Sie! Mehr dazu erfahren Sie unter dem Link:
www.rhoen.de/themenwelten/sternenpark-rhoen.