Ausflugsziele Reise & Erholung Rheinland-Pfalz

Boppard

Foto: ©Boppard Tourismus

Erleben und Genießen am romantischen Rhein
Die steilsten Weinberge und eine der schönsten Uferpromenaden am Mittelrhein, die ältesten erhaltenen römischen Kastellmauern nördlich der Alpen und Geburtsort Michael Thonets, eines Stuhldesigners von Weltruhm – wer in Boppard zu Gast ist, den erwarten abwechslungsreiche Tage. Boppard hat nicht nur viel Geschichte und Kultur zu bieten, sondern liegt zudem in einer der schönsten Landschaften Deutschlands, dem Oberen Mittelrheintal, seit 2002 Welterbe der UNESCO.
Besuchermagnet war Boppard aber schon lange vor UNESCO-Zeiten. Dies liegt nicht nur an der mondän angehauchten Uferpromenade, welche zum entspannten Flanieren einlädt, oder dem Stadtbummel, welcher schnell zum Spaziergang durch die Geschichte wird. Neben den Kelten haben besonders deutliche Spuren die Römer hinterlassen. Am Rande der Altstadt ragen die Mauern des 360 n.Chr. errichteten Kastells Bodo-
brica bis zu 9 Meter in die Höhe. Einige der 28 Rundtürme sind auch heute noch zu besichtigen.
Den passenden Abschluss findet ein Stadtbummel in der Weinstadt Boppard natürlich in einer der zahlreichen Straußwirtschaften. Hier gibt es die besten Schoppen vom Mittelrhein. In sonniger Südlage erstreckt sich das Weinanbaugebiet „Bopparder Hamm“ entlang der großen Rheinschleife.
Die Bopparder Sesselbahn sowie die Hunsrückbahn zählen zu den gemütlicheren und weniger alltäglichen Transportmöglichkeiten und führen zu zahlreichen Ausgangspunkten für Wandertouren, wie z. B. auf dem Rheinburgenweg, Mittelrheinklettersteig, Saar-Hunsrück-Steig und den Traumschleifen. Beliebt ist auch die Anfahrt zum Schinderhannesradweg per Hunsrückbahn.