Ausflugsziele Fichtelgebirge Reise & Erholung

Erlebnisregion Ochsenkopf/Fichtelgebirge

© 2017 Ronny Kiaulehn - All rights reserved. Publication of this image in any form without explicit permission is strictly forbidden! Please contact: Ronny Kiaulehn Photography Hochriesstrasse 19 D-85560 Ebersberg Germany: +49 171 4481562 Italy: +39 380 5070935 rkiaulehn@mac.com www.ronnykiaulehn.com

Outdoorurlaub: Radeln & Wandern
zur Quelle des Weißen Mains

In der Erlebnisregion Ochsenkopf, benannt nach dem zweithöchsten Berg Nordbayerns, den 1024 Meter hohen Ochsenkopf, bahnen sich die Saale, die Eger, die Naab und der Main in alle Himmelsrichtungen ihren Weg. Vor 300 Jahren wurde die Quelle des hier noch jungen Mains mit Granitquadern mehrmals in Folge gefasst. Wandererlebnis pur: der Naturpfad „Oberes Weißmaintal“, ein leichter, knapp sieben Kilometer langer, mit Lehrtafeln ausgestatteter Rundweg ab Bischofsgrün. Er erschließt auf familienfreundlichen Wegen das Gebiet des nach dem einstigen Bayreuther Markgrafen Friedrich von Brandenburg benannten Fürstenbrunnens. 
Rund um den Ochsenkopf führen zwischen den vier Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Warmensteinach und Mehlmeisel zahlreiche Wander- und Radwege auf den Gipfel. In Bischofsgrün beginnt die erste Etappe des mit fünf Sternen höchst zertifizierten Mainradwegs, der nach rund 600 km den Rhein erreicht.
Wer es bequemer mag, nimmt eine der beiden Seilschwebebahnen: entweder vom südlich gelegenen Fleckl aus oder nördlich von Bischofsgrün. Im Bischofsgrüner Fichtelgebirgsvereins bieten zertifizierte Wanderführer bis Ende Oktober jeden Mittwoch und Sonntag geführte Wanderungen an. Ein umfassendes Tourenportal finden Interessierte auf der Internetseite der Erlebnisregion Ochsenkopf.
Mountainbiker finden im Fichtelgebirge ein vielseitiges Routennetz mit leichten bis extremen Steigungen vor. Für Sattelfeste verspricht die Zwei-
Gipfeltour über den dichtbewaldeten Ochsenkopf und Schneeberg (1.051 m) weite Ausblicke. Unterwegs laden das Seehaus, die Terrasse am Fichtelsee und der Asenturm auf dem Ochsen­kopfgipfel mit dem höchst gelegenen Gasthaus Frankens zur Einkehr ein. Zwischen 33 und 67 Kilometern lang sind die sechs ausgeschilderten Mountainbiketouren. Und Genussrad-
ler kommen etwa auf dem 43 Kilometer langen „Fichtel­naab-Radweg“ auf ihre Kosten. Es locken viele kleine Naturwunder und Sehenswürdigkeiten wie etwa das Silbereisen-Bergwerk, der Fichtelsee oder die barocke Leonhardikirche. Die fast durchweg asphaltierte Strecke von Fichtelberg bis nach Windischeschenbach hat nur leichte Steigungen. Am Ende der Tour lädt eine der bekannten Zoiglgaststätten zur wohlverdienten Einkehr.

Infos:

Tourismus GmbH Ochsenkopf Gablonzer Straße 11, 95686 Fichtelberg Service-Telefon 09272/97032 / www.erlebnis-ochsenkopf.de.