Ausflugsziele Entlang der Deutschen Fachwerkstraße Reise & Freizeit

Mit dem Auto, mit der Bahn …

Foto: DFS / © Holger Leue

Die Deutsche Fachwerkstraße

Sie ist eine der längsten und bedeutendsten Ferien- und Kulturstraßen und besteht in ihren Anfängen seit 1990. Heute verläuft die Deutsche Fachwerkstraße mit mehr als 3.500 Kilometern von der Elbe im Norden über die Oberlausitz im östlichen Sachsen bis hin zum Bodensee im Süden, führt mit sieben Regionalstrecken durch die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Hessen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg und zählt mehr als 100 Mitgliedsstädte. Eingebettet in reizvolle Landschaften verbindet sich ihre jahrhundertealte Geschichte mit einmaligen historischen und kulturellen Ereignissen. Der Bestand an Fachwerkbauten ist weltweit in Qualität und Quantität beispiellos. In den Städten der Deutschen Fachwerkstraße findet man einige der ältesten noch erhaltenen Fachwerkbauten, so zum Beispiel in Limburg an der Lahn (ab 1290).

UNESCO Welterbestätten, UNESCO Denkmalorte, aber auch das „Neue Bauen“ sind ebenso zu finden wie herausragende Künstler, Schriftsteller und Dichter, die in den Städten lebten und wirkten. Deutschlands nördlichster Weinberg und die größte Weihnachtskerze der Welt befinden sich ebenso an der Deutschen Fachwerkstraße wie Deutschlands einziges Elfenbeinmuseum, die Wiege der deutschen Damast- und Frottierindustrie und der 50. Breitengrad. Zahlreiche Veranstaltungen, Aufführungen, Feste und Märkte bieten dem Besucher das ganze Jahr über Abwechslung und Anregung.

Die Deutsche Fachwerkstraße lässt sich mit dem Auto, mit der Bahn, mit dem Motor­rad, per Rad und mit dem Wohnmobil bereisen. Für Reisende mit dem Fahrrad gibt es spezielle Radtourenangebote. Für jede Regio­nalstrecke der Deutschen Fachwerkstraße stehen mehrere Etappen zur Verfügung. So können abschnittsweise und je nach eigenem Ermessen die reizvollen Fachwerkstädte mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten, historischen Stadtkernen und die Highlights am Wegesrand erkundet werden. Auf der Internetseite www.deutsche-fachwerkstrasse.de ist die Wegeführung der jeweiligen Strecken mit ergänzenden Informationen zu Über­nachtungsbetrieben, Gastronomie sowie Fahrradservice abrufbar. Der GPS-Track der jeweiligen Regionalstrecken kann über einen QR-Code auf das Smartphone heruntergeladen werden.

Weiteres Informationsmaterial ist in der Geschäftsstelle der Deutschen Fach­werkstraße erhältlich.

Deutsche Fachwerkstraße
Johannesberger Straße 2, Propsteischloss, Roter Bau
36041 Fulda, Tel.: 0661 43680
E-Mail: info@deutsche-fachwerkstrasse.de
www.deutsche-fachwerkstrasse.de