Essen & Trinken Hobby & Freizeit Rezepte

ITALIEN schmecken und genießen

Diesmal führt unsere kulinarische Reise ans Mittelmeer – genießen Sie die mediterranen Köstlichkeiten stilgerecht
auf der Terrasse!

ITALIEN – La dolce vita
Die besten Rezepte für zu Hause
Hrsg. Ralf Frenzel, Tre Torri Verlag, 480 Seiten, 29,90 €

Laue Sommerabende mit Freunden und mediterranen Hochgenüssen: Das opulente Kochbuch der italienischen Küche lädt ein zu einer kulinarischen Genussreise in das Sehnsuchtsland am Mittelmeer. Antipasti, primi piati, secondi piati, dolci – das Buch inspiriert auf 480 Seiten zum Ausprobieren, Schlemmen und geselligen Genießen. Neben beliebten Klassikern findet sich Traditionelles genauso wie Originelles und Innovatives.

Mini-Spieße Caprese

ZUTATEN für 20 Stück

20 gelbe Kirschtomaten
20 rote Kirschtomaten
10 Scheiben Parmaschinken
1 Packung (150 g) Mini Mozzarella Kugeln
20 Basilikumblätter
20 Holzspieße
2–3 EL Olivenöl
grobes Salz, Pfeffer

Foto: © Maria Brinkop

ZUBEREITUNG

Tomaten waschen und trocken tupfen. Schinkenscheiben längs halbieren. Mozzarella abtropfen lassen und mit Schinken umwickeln. Basilikum waschen und trocken tupfen. Auf Spieße jeweils 1 gelbe, 1 rote Kirschtomate, 1 mit Schinken umwickelte Mozzarellakugel sowie 1 Basilikumblättchen dekorativ aufspießen. Auf einer Platte anrichten und mit Olivenöl beträufeln. Mit grobem Salz und Pfeffer bestreuen.

Gemüse-Lasagne

ZUTATEN für 6 Portionen

1 Aubergine
1 Zucchini
je 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote
4 Tomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
4 EL Olivenöl
1 Dose stückige Tomaten (400 g)
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer
Butter zum Einfetten
12 Lasagneblätter
100 g geriebener Gouda

Foto: © Christof Herdt

ZUBEREITUNG

Aubergine und Zucchini putzen, waschen und in Würfel schneiden. Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und die Schoten ebenfalls würfeln. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, häuten, Strünke entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Rosmarin und Thymian waschen, trocken schütteln, Nadeln bzw. Blättchen abzupfen und fein hacken.

Die Gemüsewürfel in einem Topf im heißen Olivenöl nacheinander unter Rühren dünsten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und kurz mitdünsten. Dosentomaten zugießen und aufkochen. Die Kräuter und das Lorbeerblatt hinzufügen. Die Sauce je nach Größe der Gemüsewürfel ca. 15–20 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln.

Nach Ende der Garzeit das Lorbeerblatt entfernen und die Gemüsesauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform (ca. 20 × 30 cm) mit Butter einfetten. Den Boden der Auflaufform mit etwas Gemüsesauce bestreichen und mit Lasagneblättern belegen. Die Blätter nicht übereinanderlegen, da diese Stellen nicht durchgaren. Etwas Gemüsesauce mit einem Löffel gleichmäßig auf die Lasagneblätter geben. Weiter schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die letzte Schicht gut mit Gemüsesauce bedecken und mit Gouda bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Die Lasagne in Stücke schneiden und auf Tellern anrichten.

Pannacotta

ZUTATEN für 4 Portionen

1 Vanilleschote
4 Blatt Gelatine
400 ml Sahne
2 EL Zucker
300 g Himbeeren
1 EL Puderzucker
1 EL Zitronensaft
Abrieb von 1/2 unbehandelten Zitrone
1 EL feine Schokoraspel
frische Himbeeren zur Deko

Foto: © Johannes Grau

ZUBEREITUNG

4 Dessertförmchen kalt ausspülen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Gelatine ca. 10 Min. in kaltem Wasser einweichen.

In einem Topf Sahne, Zucker, Vanillemark und -schote aufkochen und bei niedriger Temperatur abgedeckt ca. 5 Min. köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Die Vanillesahne durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen. Die Gelatine gut ausdrücken und unter Rühren in der heißen Sahne auflösen. So lange rühren, bis die Masse etwas abgekühlt und angedickt ist, damit sich das Vanillemark nicht am Förmchenboden absetzt. Anschließend in die Förmchen füllen und ca. 4–5 Std. kalt stellen.

Für die Fruchtsauce die verlesenen Beeren mit Puderzucker mit einem Stabmixer pürieren. Durch ein feines Sieb streichen und zum Schluss mit Zitronensaft abschmecken.

Zum Servieren die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, die Ränder mit einem Messer vorsichtig lösen und die Pannacotta auf Dessertteller stürzen. Mit der Fruchtsauce anrichten. Mit Zitronenabrieb und Schokolade bestreuen, die frischen Himbeeren anlegen.