Ausflugsziele Fränkisches Weinland Hobby & Freizeit Wandern

Das Fränkische Weinland bei einer Weinbergswanderung entdecken

Foto: ©djd/Sommerhausen/Anke Hartenstein-Stryjski

Das Weinanbaugebiet Franken – auch Fränkisches Weinland oder Weinfranken genannt – zählt zu den traditionsreichsten deutschen Anbaugebieten. Spuren lassen sich bis ins 8. Jahrhundert zurückverfolgen. Der Wein wird vorwiegend an geschützten Lagen entlang des Mains angebaut. Bei einer Weinbergswanderung kann man diese Region mit ihren malerischen steilen Hängen und idyllischen Weindörfern besonders intensiv erleben. Eine der schönsten Stationen dürfte Sommerhausen am Main sein, nur zwölf Kilometer von Würzburg entfernt. Seit Jahrzehnten steht der Ort für Kunst, Kultur und Weinromantik. Der historische Ortskern mit den verwinkelten Gassen aus Kopfsteinpflaster und den markanten Türmen wurde liebevoll restauriert. Von hier aus kann man zu einer Weinbergwanderung aufbrechen, sie ist auch für ungeübte Wanderer problemlos zu absolvieren.

Foto: ©djd/Sommerhausen/Anke Hartenstein-Stryjski

Durch die Weinberge zum magischen Aussichtspunkt

Der 3,2 Kilometer lange Wein-Kultur-Weg etwa beginnt am Rathaus und führt durch den Mauerdurchlass am Flurersturm direkt in die Weinberge. 13 Schautafeln am Wegesrand informieren über Sommerhausen, seinen Weinbau und seine Künstler. Auf halber Strecke ist ein Rebsortenpfad angelegt. Wenige Meter weiter gelangt man zur Aussichtsplattform und zum Skulpturenpark „terroir f“. Damit werden Aussichtspunkte bezeichnet, auf denen man der Magie des Frankenweins besonders nahekommt. Das Besondere in Sommerhausen sind die Skulpturen: Sie wurden von sieben Künstlern zum Thema „Der Winzer“ geschaffen. Ergänzt wird der Wein-Kultur-Weg durch den Weinbergsweg, der südlich der Ortschaft durch die Lage Sommerhäuser Reifenstein führt. Der Aussichtsplattform ist auch ein eigener, etwa 1,5 Kilometer langer „terroir f“-Weg gewidmet. Er beginnt am Rathaus und führt entlang der Hauptstraße in südlicher Richtung bis zum Ochsenfurter Tor. Durch die Weinberge geht es dann ebenfalls vorbei am Rebsortenpfad bis zum Skulpturenpark. Infos und Wanderkarten gibt es bei der Tourist-Information Sommerhausen unter
www.sommerhausen.de und unter Telefon 09333-8256.