Ausflugsziele Kunst & Kultur Region Nürnberg Reise & Erholung

Das Museum zu Nürnbergs Geschichte

Foto: © Uwe Niklas

Stadtmuseum im Fembo-Haus

Geht man vom Schönen Brunnen am Hauptmarkt aus in Richtung Kaiserburg die Burgstraße hinauf, so ist das prächtige Haus in prominenter Lage nicht zu übersehen: Das Fembo-Haus ist das letzte noch erhaltene Kaufmanns- und Patrizierhaus Nürnbergs aus der Renaissance- und Barockzeit. Es wurde 1596 von dem niederländischen Seidenhändler Philipp van Oyrl erbaut. Heute beherbergt es das Nürnberger Stadtmuseum. Benannt ist es übrigens nach einem früheren Eigentümer, dem Kunsthändler, Karten- und Globenverleger Georg Christoph Franz Fembo. Er setzte sich engagiert für den Erhalt des Hauses ein.

Wer sich für die Geschichte der Stadt interessiert, erhält im Fembo-Haus einen konzentrierten Überblick über deren reiche und wechselvolle Geschichte. Sie erleben das spätmittelalterliche Nürnberg als eine Metropole von europäischem Rang, führend als Handels- und Finanzzentrum, wegweisend auf den Gebieten der Kunst, Kultur und Wissenschaft. Der Tanzsaal, das Barockvestibül oder das gerettete „Schöne Zimmer“ aus dem einstigen Pellerhaus lassen den Glanz patrizischen Wohnens wieder auferstehen. Sie lernen aber auch die Entwicklung der Noris kennen von der selbstbewussten, nur Kaiser und Reich verantwortlichen Republik bis hin zu ihrer Eingliederung in das Königreich Bayern und ihrem Tiefpunkt im „Dritten Reich“ mit seinem verheerenden politischen und baulichen Erbe. Ein Stadtmodell von 1950 und eindrucksvolle Fotografien von Ray D‘Addario zeigen das ganze Ausmaß der Zerstörung. Das 200 Quadratmeter große Ausstellungsforum präsentiert stadt- und kulturgeschichtliche Sonderausstellungen.

Foto: © Uwe Niklas

Highlight für Eilige:

Sie möchten in nur 30 Minuten einen kurzen Überblick über die Stadtgeschichte bekommen? Der opulent ausgestattete Ausstellungssaal „Krone – Macht – Geschichte“ ist eigens für Sie konzipiert. Reich bebildert bis zur Decke, erfahren Sie hier komprimiert das Wichtigste zur Geschichte der Stadt – und das zum Sonderpreis von 3 Euro.

Stadtmuseum im Fembo-Haus
Burgstraße 15, 90403 Nürnberg
Tel. 09 11 / 2 31-25 95
E-Mail: fembohaus@stadt.nuernberg.de
Öffnungszeiten: Di – Fr 10-17 Uhr
Sa/So 10-18 Uhr
stadtmuseum-fembohaus.de