Reise & Freizeit

„Sternensucher“ in der Arche Nebra

Foto: © Albrecht Voss Werbefotografie

3.600 Jahre alt und UNESCO-Dokumentenerbe – die Himmelsscheibe von Nebra fasziniert uns bis heute. Am Fundort der geheimnisvollen Bronzescheibe gibt das Besucherzentrum Arche Nebra Antworten auf alle Fragen rund um den wohl wichtigsten archäologischen Fund aus Sachsen-Anhalt. Ab 3. Oktober gibt es wieder einen Grund mehr, die Arche Nebra zu besuchen: Die neue Sonderschau „Sternensucher“ nimmt Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise in die unendlichen Weiten des Weltalls und beleuchtet einige „Sternstunden“ in der Geschichte der Astronomie: „Von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta Mission“. Sie nimmt ihren Anfang bei den Himmelsbeobachtungen der Vorgeschichte und endet bei den Raumfahrtprojekten von heute. Dabei sind die Ausstellungsobjekte so unterschiedlich wie die Themen und reichen von der bronzezeitlichen Radnadel bis zur Raumsonde „Philae“.

Die Sonderschau ist bis 30. September 2021 zu sehen.

Kontakt und Info
Arche Nebra
Kulturbetriebe Burgenlandkreis GmbH
An der Steinklöbe 16, 06642 Nebra
T: 034461-25520
www.himmelsscheibe-erleben.de