Hunsrück Reise & Erholung

Schwindelfrei in luftigen Höhen: Hängeseilbrücke Geierlay

Foto: ©Klaus Peter Kappest

Auf der schönsten Hängeseilbrücke Deutschlands im Hunsrück! Am 3. Oktober 2015 wurde im Hunsrück die bis Mai 2017 längste Hängeseilbrücke Deutschlands eröffnet, die Geierlay-Hängeseilbrücke.

DAS SIND DIE FAKTEN

Name: Hängeseilbrücke „Geierlay“
Lage: mitten im Hunsrück – über dem Mörsdorfer Bachtal
zwischen den Gemeinden Sosberg (Kreis Cochem-Zell) und Mörsdorf
(Kreis Rhein-Hunsrück)
Länge: 360 Meter
Höhe: 100 Meter

SOLLTEN SIE NOCH WISSEN?

Die Brücke ist eine Attraktion für Schwindelfreie und Abenteurer!
Sie ist kostenlos und immer geöffnet! Nach dem Vorbild Nepalesischer Hängeseilbrücken schwingt sich die „Geierlay-Hängeseilbrücke“ von einem Brückenkopf zum anderen. Den Namen erhielt sie in einem ausgeschriebenen Wettbewerb, er bezeichnet die Gemarkung über welche sie führt.

AKTUELLES ZUR HÄNGESEILBRÜCKE

Bitte beachten: Ab 1. November 2020 ist die Hängeseilbrücke Geierlay zur Gewährleistung der Corona-Schutzmaßnahmen nur noch in EINER Richtung und zwar von Mörsdorf nach Sosberg begehbar. Sie können für den Rückweg nur den Wanderweg Geierlayschleife (6,4 km lang, mittelschwer, Höhenmeter: 250 m) nutzen!

Quelle: Hunsrück Touristik