Ausflugsziele Naturpark Altmühltal

Heute unterwegs zum Familienspaß, morgen auf Tour!

Foto: Naturpark Altmühltal / www.naturpark-altmuehltal.de

in die Geschichte Wegevielfalt für Wanderer im Naturpark Altmühltal!

Nichts wie raus und auf eigene Faust den Naturpark Altmühltal entdecken – dazu laden zahlreiche ört­liche Wanderwege in der Region ein. Die mal kurzen, mal längeren Strecken bieten jede Menge Abwechslung, vermitteln Wissenswertes und führen oft auch in die weniger bekannten Ecken der Urlaubslandschaft in Bayerns Mitte.

Kinder haben zum Beispiel besonders Spaß an Touren, auf denen es unterwegs einiges zum Ausprobieren und Entdecken gibt – wie auf dem rund sechs Kilometer langen Natur-Erlebnis-Pfad am Nagelberg in Treuchtlingen. Während der Nachwuchs balanciert, Schmetterlinge beobachtet oder sich auf dem Spielplatz austobt, genießen die Eltern die natürliche Ruhe. An heißen Sommertagen sind große kleine Wanderer im KultURwald Eichstätt richtig: Auf der circa fünf Kilometer langen Route 1 durchstreifen sie das kühle Auwäldchen auf den Spuren der Herzöge von Leuchtenberg, kommen an interaktiven Stationen vorbei und machen, wenn sie Lust haben, auch noch einen Abstecher auf den Spielpfad mit Barfuß-Ammonit und Schusserbahn.

Für größere Kinder und Geschichtsfans jedes Alters sind Touren ideal, die die Vergangenheit lebendig werden lassen. In die Welt der Ritter und Falkner taucht man zum Beispiel auf dem Drei-Burgen-Steig in Riedenburg ein (2 Kilometer). Neben den Ruinen Tachenstein und Rabenstein liegt die Rosenburg mit ihrem Jagdfalkenhof auf der Strecke, wo während der Saison regelmäßig Flugvorführungen stattfinden. Noch weiter zurück geht die Reise in Thalmässing: Der Vorgeschichtsweg (11 Kilometer), ein zertifizierter Premiumweg, führt zu Hügelgräbern und zum Geschichtsdorf Landersdorf mit Rekonstruktionen von Häusern aus der Stein-, Kelten- und Bajuwarenzeit. Unterwegs über die Jurahöhen spüren Wanderer außerdem die tiefe Ruhe dieser Landschaft.

Die weniger bekannten und naturverbundenen örtlichen Rundstrecken sind ohnehin besonders gut geeignet, um zur Ruhe zu kommen. Eine etwa einstündige Auszeit bietet etwa der Rundweg zum Kreutberg (5 Kilometer) in Altmannstein: Im Naturschutzgebiet Kreutberg genießen Wanderer das südliche Flair der Wacholderheidelandschaft und zum Abschluss bietet der Aussichtsturm der Burg Altmannstein Gelegenheit, mal wieder über den Dingen zu stehen. Ein Geheimtipp für Ruhesuchende ist außerdem die Monheimer Alb, die sich zum Beispiel auf dem Dolinenlehrpfad (9 Kilometer) erkunden lässt. Wer sich für Geologie interessiert, erfährt entlang dieser Strecke zwischen Rögling und Tagmersheim viel Wissenswertes über die Karstphänomene, die diese Landschaft prägen. Oder man lässt einfach den Blick schweifen und genießt es, in der Natur zu sein.

Mehr Informationen
Informationszentrum Naturpark Altmühltal

Notre Dame 1, 85072 Eichstätt
Telefon 08421/9876-0
E-Mail: info@naturpark-altmuehltal.de
www.altmuehltal-panoramaweg.de,
www.naturpark-altmuehltal.de/wanderwege