Eifel Reise & Erholung

Unterm Blätterdach

Foto: ©Achim Meurer / RPT

Der Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig in der Eifel eignet sich auch für warme Tage

Herrliche Gegensätze prägen den Höhlen- und Schluchtensteig bei Kell: Wanderer genießen auf dem Traumpfad weite Ausblicke über die Vulkanlandschaft. Der Weg führt sie aber auch in die abenteuerliche Wolfsschlucht, in der die Quellen sprudeln und das Waser über eine hohe Felswandin die Tiefe stürzt. Auf den Waldwegen sorgt ein Blätterdach für Schatten und angenehme Temperaturen an sommerlichen Tagen. Auch im Pönterbachtal begleiten Wasserläufe den Wanderer auf seinem Weg.

Von Menschenhand geschaffene Höhlen

Ein erfrischendes Erlebnis sind außerdem die Trasshöhlen, die auf dem Weg liegen und für die man sich unbedingt Zeit nehmen sollte.Diese Höhlen sindvon Menschenhand geschaffen: Sie haben Tuffgestein abgebaut, das hier in der Region Trass genannt wird. Entstanden ist es vor Jahrtausenden durch den Ausbruch des Laacher See-Vulkans und seine Lavaströme. Schon die Römer wussten, dass es sich – fein zermahlen – zum Bauen eignet. Über Jahrhunderte hinweg haben die Menschen es genutzt und dafür Höhlen in die Berge gegraben. Übrig geblieben sind malerische Steinformationen, die man am besten mit einer Taschenlampe erkundet.

Weitere Informationen unter:

www.rlp-tourismus.de/eifel, Informationen zum Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig im Tourenplaner Rheinland-Pfalz unter www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/liste/traumpfade-rhein-mosel-eifel/127403952/ und unter www.traumpfade.info.