Allgäu Reise & Erholung

Inmitten der Allgäuer Hochalpen

Foto: ©Wolfgang B. Kleiner

Zwischen 825–1150 m ü. M. im Naturschutzgebiet „Allgäuer Hochalpen“ gelegen, ist die Gemeinde der ideale Urlaubsort für Lebensgenießer, die sportlich sind und echte Gastlichkeit schätzen. Hindelang weist eine ausgezeichnete Artenvielfalt in Flora und Fauna auf, rund 80 Prozent des Gemeindegebiets stehen unter Natur- bzw. Landschaftsschutz.

Neben den natürlichen Vorzügen des Naturschutzgebietes gibt es rund 60 markierte Wanderwege, welche einladen, auf über 300 Kilometern die unberührte Natur vorbei an Wasserfällen, Hütten und Alpen zu genießen. Traumhafte Wanderungen über die Gipfel der bis zu 2.500 Meter hohen Berge oder durch die kühlen Täler, wie Retterschwanger Tal, Hintersteiner Tal oder Ostrachtal, erwarten die Bergliebhaber im Süden des Allgäus.

Drei Bergbahnen bringen die Wanderer in die Höhe, von welcher sich der atemberaubende Ausblick ins Tal lohnt. Kletterfreunde können zwischen drei alpinen Klettersteigen wählen, dem SALEWA-Klettersteig am Iseler, dem neuen Ostrachtaler Klettersteig am Jochpass und dem Hindelanger Klettersteig vom westlichen Wengenkopf zum Breitenberg.

Ob Genuss-Radler oder aktiver Mountainbiker, auch für die Zweirad-Liebhaber hat Bad Hindelang so einiges zu bieten. Neben dem Bikepark an der Hornbahn für fortgeschrittene Downhiller und Freerider gibt es rund 20 alpine Touren auf rund 50 Kilometern, welche einladen, die einzigartige Umgebung zu erkunden.

Die Region besitzt zudem ein intaktes Handwerk und Kunstgewerbe mit langer Tradition. Zu den Besonderheiten zählen drei Hammerschmieden, Schindelmacher, Gerber, aber auch die Ateliers von überregional bekannten Bildhauern und Malern.

Im Winter kommen alle Schneeliebhaber auf ihre Kosten. 38 Kilometer bestens präparierte Skipisten in Oberjoch und Unterjoch, 45 Kilometer Doppelspur- und Freestylelanglaufloipen sowie mehrere qualifizierte Skischulen bieten Wintersportlern beste Bedingungen. Für alle, die sich lieber abseits der Pisten bewegen, stehen 50 Kilometer geräumte Winterwanderwege, ein Natureisplatz an der Hornbahn sowie drei je 3,5 Kilometer lange Naturrodelbahnen mit Gondelbahnen zur Verfügung.

Besonders für Familien geeignet ist Bad Hindelang durch die Gästekarte Bad Hindelang PLUS, die es ab der ersten Übernachtung kostenlos bei allen teilnehmenden Übernachtungsbetrieben gibt. 20 Gratisleistungen auf einer Karte, von der Bergbahn bis zum Naturfreibad, lassen die Urlaubskosten übersichtlich bleiben.

Seit dem Jahr 2001 ist Bad Hindelang offiziell als Kneipp-Heilbad prädikatisiert und trägt seither das „Bad“ im Namen. Besonders Allergiegeplagte finden in Bad Hindelang beste Voraussetzungen für unbeschwerte Urlaubsfreuden. Gute Luft, klares Wasser und unberührte Natur finden sich in dem Heilklimatischen Kurort.

Neben der reinen Luft bieten seit 2011 über 110 Unternehmen in ganz Bad Hindelang ein vernetztes Angebot allergikerfreundlicher Dienstleistungen. Besonders geschulte Unterkünfte, Einzelhandel wie Bäckerei oder Metzgerei sowie Restaurants haben rauch- und haustierfreie Unterkünfte, laktosefreie Milch oder glutenfreie Gerichte im Angebot, um nur einiges zu nennen.