Oberschwaben Reise & Erholung

Die Zweilandstadt mit den unglaublich vielen Facetten

Foto: Ulm © Ralf Brunner

Ulm und Neu-Ulm

Ulm und Neu-Ulm – was gibt’s denn da bloß zu sehen? Na, den höchsten Kirchturm der Welt etwa. Oder den ,Löwenmenschen‘, das vor 40.000 Jahren gefertigte, älteste Mensch-/Tier-Kunstwerk der Welt. Ebenso spannend: Ein Hotel in krasser Schräglage und der imposante Festungsgürtel aus dem 19. Jahrhundert. Gut einsehbar.
Ulmer Münster, Löwenmensch, „Schiefes Haus“ und Bundesfestung – vier von zahlreichen Highlights, mit denen die Zweilandstadt (also die alte Reichsstadt Ulm in Baden-Württemberg und ihre auf der bayerischen Donauseite gelegene Schwesterstadt Neu-Ulm) ihre Besucher zu fesseln vermögen.

Diese Geschichte! Und dieser Aufbruch!
Einmal in die Historie, und wieder zurück. Romantisches Fischerviertel und postmodernes Stadthaus, barockes Kloster Wiblingen und wagemutige „Neue Mitte“. Avantgarden in der „Kunsthalle Weishaupt“ und der moderne „Klassiker“ Scharff in Neu-Ulm. Mittelalter trifft Moderne, und im Museum Ulm auch noch Prähistorie.

Ob Architektur, ob bildende oder darstellende Kunst – Besuchern bietet sich ein aufregendes Kontrastprogramm. Große Oper im Theater Ulm, große Kleinkünste im Roxy oder im Ulmer Zelt.

Feiern Sie mal mit!
Und feiern können Sie auch noch. Höhepunkte sind der Schwörmontag mit dem „Nabada“ (das ist quasi Karneval auf der Donau) im Juli, das Internationale Donaufest und der Ulmer Weihnachtsmarkt. Von zahlreichen weiteren Festivitäten wie der Kulturnacht im September ganz zu schweigen.

Sie werden schon erwartet!
Eine Schifffahrt auf der Donau, die ist lustig, ein Besuch des Tierparks, der macht froh. Stark? DAV-Kletterwelt, Ecodrom, Trampolinhalle und Donaubad lauten hier die Stichpunkte.

Summa summarum: die 180.000-Einwohner-Doppelstadt muss einfach erkundet werden!

Info:
Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH
Telefon: + 49 731 161 2830
www.tourismus.ulm.de