Ausflugsziele Fränkisches Weinland Hobby & Freizeit Reise & Erholung Wandern

Raus in die Natur – rein in den Weinberg

©Frankentourismus/FWL/Andreas Hub

Fränkisches Weinland launcht Aktion „Ein Bild von einer Weinlandschaft“

Die Gegend rund um das markante Maindreieck ist bekannt für seine Weinaussichten und setzt diese mit den terroir-f Aussichtspunkten ganz besonders in Szene. Die 17 Aussichtspunkte liegen verteilt im gesamten Weinland. An diesen magischen Orten des Frankenweins haben Besucher nicht nur jeweils eine ganz besondere Aussicht auf die Weinlandschaft, sondern erfahren spannendes rund um den Rebensaft und seinen Anbau.

Endlich wieder: Wandern im Weinland
Perfekt für einen Ausflug eignen sich die zahlreichen Wander- und Radtouren auf denen Gäste die Region auf eigene Faust erkunden können. Manche führen durch den Weinberg, entlang des Mains oder durch eine der historischen Kleinstädte wie Iphofen oder Volkach. Eine besonders schöne Route ist die Rundtour „Natour und Wein im Stettener Stein“. Etwa drei Stunden wandern Besucher durch die Weinlandschaft zwischen Stetten und Karlstadt, wo sie einen schönen Blick aufs Werntal und bis in die Rhön genießen können. Unterwegs lernen sie verschiedene Weinlagen wie den „Stettener Stein“ und das „Karlstadter Roßtal“ kennen.
Weinkenner und solche, die es noch werden wollen, legen auf ihrem Ausflug auf jeden Fall einen Stopp am terroir f-Aussichtspunkt ein. Wie in einem Amphitheater sitzt man hier und blickt weit über das Flusstal. Gleichzeitig richtet sich der Blick auf den Boden, denn, neben dem Thema „Main“, informiert das terroir f auch über die Bodenarten, auf denen die Reben des Frankenweins gedeihen. Vom terroir f aus erleben Gäste den eindrucksvollen Blick und auf die Weinlage „Stettener Stein“ sowie auf das Maintal. 2020 wurde der Ort vom Deutschen Weininstitut zur „schönsten Weinsicht Frankens“ gekürt.

Foto: © Fränkisches Weinland Tourismus GmbH / Andreas Hub

Fotoaktion und Gewinnspiel regen zum Erkunden der Landschaft an
Mit der Fotoaktion „Ein Bild von einer Weinlandschaft“ werden Besucher dazu animiert, die Gegend zu erkunden und dabei mehr als nur eine der besonderen Aussichten kennenzulernen. Die passende Faltkarte bietet einen Überblick über die Aussichtspunkte. Sie ist in allen Tourist-Informationen der Orte erhältlich, in denen es ein terroir f gibt. Wer drei oder mehr der „magischen Orte“ besucht und je ein Foto seines Besuchs auf der Gewinnspielseite der Aktion hochlädt, kann noch bis Ende Oktober 2021 an der Verlosung teilnehmen. Natürlich stehen auch die Gewinne im Zeichen des Weins: Unter allen Teilnehmern verlost die Fränkisches Weinland Tourismus GmbH einen Aufenthalt mit zwei Übernachtungen im Fränkischen Weinland und darüber hinaus 17 Weinpräsente, stellvertretend für die 17 terroir f Aussichtspunkte. Die schönsten Bilder teilt das Fränkische Weinland auf seiner Instagram-Seite. Link zur Gewinnspielseite:
https://www.fraenkisches-weinland.de/fotoaktion-terroir-f/

Foto: © Fränkisches Weinland Tourismus GmbH/Schweinfurt 360°/Andreas Hub

Aktiv unterwegs im Fränkischen Weinland

Radeln, Wandern und Bootwandern für Genießer

Eine Landschaft, die dazu einlädt, sie ganz unmittelbar zu erleben: Am Flussufer entlang, zwischen sonnigen Weinbergen hindurch, zu charmanten Dörfern und historischen Städten führen im Fränkischen Weinland traumhafte Touren für Aktivurlauber.
Radwanderer schätzen die Vielfalt der Region: mit Genussrouten, sportlichen Strecken oder E-Bike-Touren. Qualitätsrouten wie der Main-Radweg, der von den Radlern immer wieder unter die beliebtesten Strecken Deutschlands gewählt wird, oder andere Fernradwege wie der Main-Tauber-Fränkische Radachter oder der Wern-Radweg garantieren entspannten Tourgenuss ohne große Steigungen am Fluss entlang.
Wanderer genießen Schritt für Schritt die “Wege zum Wein”, die mitten hinein in die weinselige Landschaft und die Weinorte führen. Besonders “wanderswert” sind die “Traumrunden im Kitzinger Land”. Die Rundtouren führen über abwechslungsreiches Terrain durch Weinberge, Wald und Wiesen und bieten weite Blicke über das Fränkische Weinland.
Aus einer ganz anderen Perspektive erkundet man das Fränkische Weinland beim Bootwandern auf Main und Saale. Auf dem Main ist man mit der „Gelben Welle“ besonders unkompliziert unterwegs: Die Schilder zeigen an, wo Ein- und Ausstiegstellen, Camping- und Rastplätze, Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten oder Bahnhöfe entlang des Wasserweges zu finden sind.
Für alle gilt: Mit einer Vielzahl von fahrrad- und wanderfreundlichen Gastgebern hat sich das Fränkische Weinland auf die besonderen Bedürfnisse seiner aktiven Gäste eingestellt. Dazu kommen die praktischen Service-Angebote wie Radverleih- und Radreparaturstationen, E-Bike- Ladestationen und Kanuverleih – so umsorgt genießt man Aktivurlaub im Fränkischen Weinland besonders entspannt.