Kreuzfahrten und Flusskreuzfahrten Reise & Erholung

Flusskreuzfahrten nehmen wieder Fahrt auf

Foto: djd/Amadeus Flusskreuzfahrten GmbH/Lüftner Cruises/Mike Bielski

Erlebnis trifft Entschleunigung

Rhein, Main oder doch lieber Donau? Wer im Urlaub viel erleben und gleichzeitig entspannen möchte, sollte über eine Flusskreuzfahrt nachdenken. Kaum eine andere Urlaubsform bietet so eine ausgewogene Mischung aus Abwechslung, Entschleunigung und Sicherheit. Passagiere können jeden Tag ein neues Ziel kennenlernen und den Abend an Bord genießen, während auf dem Weg zum nächsten Hafen Uferlandschaften vorüberziehen. Die Tatsache, dass Hotelwechsel während des Verlaufs der Reise überflüssig sind, spielt als Sicherheitsfaktor eine Rolle. Denn die Zahl der Kontakte bleibt so überschaubar. Amadeus Flusskreuzfahrten verfügt seit Jahren über ein erprobtes Hygienekonzept, das auf die aktuellen Anforderungen angepasst wurde.

Foto: djd/Amadeus Flusskreuzfahrten GmbH/Lüftner Cruises

Fluss-Romantik in Franken
Zum Start in die Saison 2021/22 hat der Münchner Veranstalter für Romantikurlauber die „Rhein & Donau Symphonie“ aufgelegt. Die attraktive Strecke kann von Passau nach Köln oder von Köln nach Passau gebucht werden. Unter www.amadeus-flusskreuzfahrten.de
sind nähere Details zu Reiseterminen, Verfügbarkeiten, inkludierten Leistungen und kostenlosen An- und Abreisepaketen zu finden. Landschaftlich besonders reizvoll sind die Burgen des Oberen Mittelrheintals und die beschaulichen Windungen des Mains. Jeden Tag erwarten die Passagiere weitere Höhepunkte. Die Passage der Loreley bei Sonnenaufgang gehört ebenso dazu wie die beeindruckenden Fachwerkbauten von Miltenberg und Wertheim. In der barocken Residenz von Würzburg ist eine Weinverkostung möglich, und bei Stadtrundgängen in Bamberg, Nürnberg und Regensburg werden Erinnerungen an das Mittelalter gegenwärtig. Wer noch mehr Geschichte atmen möchte, sollte sich einen Besuch des Klosters Weltenburg und seiner Benediktinerabtei oberhalb des Donaudurchbruchs nicht entgehen lassen.

Glanz der K.-u.-k.-Monarchie
Bis November steht zudem die „Donau Rhapsody“ im Kreuzfahrtkalender von Amadeus. Das Routing führt von der Dreiflüssestadt Passau in die Prunkstadt Budapest und zurück. Auf dem Weg von Deutschland über Österreich und die Slowakei bis nach Ungarn legen die Schiffe der Amadeus-Flotte in Wien und Bratislava an. Dabei folgen sie den Spuren der einst so glanzvollen K.-u.-k.-Monarchie. Besichtigungen bedeutender Sehenswürdigkeiten wie des Schlosses Schönbrunn, des imposanten Stifts Melk oder der Basilika von Esztergom gehören für Kulturinteressierte zu den Highlights. Ein besonders beliebter Programmpunkt ist die abendliche Panoramakreuzfahrt durch das prachtvoll beleuchtete Budapest inklusive Folkloredarbietung. (djd).