Ausflugsziele Erzgebirge Reise & Erholung Saarland

Lichterglanz im Weihnachtsland

Foto: TVE / ©UweMeinhold

EINZIGARTIGE STIMMUNG UND TRAUMHAFTE KULISSE

Der erste Advent rückt näher und die Vorfreude auf die beginnende Weihnachtszeit, welche in der Region auch liebevoll als fünfte Jahreszeit bezeichnet wird.
Zwischen dem ersten Advent und Lichtmess gleicht das gesamte Erzgebirge einem lebendigen Weihnachtsberg – die Häuser sind mit traditioneller, weihnachtlicher Festbeleuchtung geschmückt. Warmes, weißes Leuchten verwandelt die Region in eine traumhafte Kulisse. Die einzigartige Stimmung erlebt man zum Beispiel bei einer Lichterfahrt mit einer der dampfenden Schmalspurbahnen, welche sich durch romantische Täler schlängeln. Die modernen Triebwagen der Erzgebirgsbahn Bergstädten Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg sind auf aussichtsreicher Strecke zwischen den Bergstädten Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg unterwegs.

Heimat der Düfte
Das Räuchermännchen ist erst komplett, wenn es richtig nebeln darf. Und das darf es hier, am liebsten von früh bis spät. Die Duftpalette reicht vom klassischen Weihrauch, über Tannenduft, Sandelholz bis hin zu fruchtigen Noten wie Zitrone und Orange. Die Hersteller der Räucherkerzen hüten ihre Rezepturen wie ihren eigenen Augapfel. Die Grundbestandteile sind allerdings immer gleich. Es sind die kleinen Geheimnisse, die jede Rezeptur besonders machen. Besucher entdecken die Geheimnisse des typischen Weihnachtsduftes am besten selbst: im Räucherkerzenland Crottendorf sowie in der Schauwerkstatt „Zum Weihrichkarzl” in Neudorf. www.weihrichkarzl.de; www.crottendorfer-raeucherkerzen.de

Foto: TVE / photographisches.com / ©ThomasKruse

So schmeckt das Erzgebirge
Besondere kulinarische Köstlichkeiten haben hier ihre Tradition, ein leckeres Stück Stollen genauso wie das typische Festessen an Heiligabend, das „Neunerlei“. Jede der Bäckereien, die Original Erzgebirgsstollen backen, hat ihr eigenes Rezept. Die Herstellung ist ein gutes Stück erzgebirgische Handarbeit. Der „Bergmannsstollen“ aus der Bäckerei Nönnig, der im Besucherbergwerk Zinngrube auf dem Sauberg in Ehrenfriedersdorf lagert – ist sozusagen der „Stollen aus dem Stollen“. Das besondere Klima im Bergwerk macht ihn zu einem besonders saftigen Gebäck in der Weihnachtszeit.
Auch nach Weihnachten lassen sich Lichterglanz, Konzerte, Neujahrs- und Weihnachtsschauen in entspannter Atmosphäre erleben. An vielen Orten hält die zauberhafte Zeit bis Lichtmess am 2. Februar an.

Geschenktipp

Haamit-Kist´l
Regionales Bier, erzgebirgische Schnäpse, Wurst und Käse von heimischen Höfen, Kräutersenf, Nudeln
oder süße Bruchschokolade… das alles finden Sie im neuen „Haamit-Kist´l“ des Erzgebirges. Die Produkte stammen alle von Partnern der Marke „Heimatgenuss Erzgebirge“. Bestellen können Sie das Haamit-Kist´l
Erzgebirge beim Tourismusverband Erzgebirge e.V.