Garten & Gräber

Ton ist nicht gleich Ton

Foto: ©djd/frux / Einheitserde Werkverband e.V.

Balkon- und Gartenpflanzen fühlen sich in hochwertiger Erde wohl, die mit Tonmineralien angereichert ist. Doch Ton ist nicht gleich Ton. Entscheidend sind die Art, die Qualität und die Struktur der Minerale und ob sie im naturfeuchten oder getrockneten Zustand der Erde beigefügt wurden. „Um frischen Naturton in Erden einzumischen, benötigt man aber entsprechendes Know-how und moderne Technik“, sagt Dipl.-Ing. agr. Christian Günther vom Anbieter frux. „Darüber hinaus muss frischer Naturton im richtigen Verhältnis mit anderen Zuschlagstoffen wie Holzfasern gemischt werden, um Drainage und Luftzirkulation zu optimieren.“ Am einfachsten ist es daher für Hobbygärtner, fertige Tonerden im Gartencentern oder in Gärtnereien zu kaufen.

Redaktion: djd