Essen & Trinken Rezepte

Zeit für PLÄTZCHEN!

Foto:© Maximilian Kumptner

Neue Ideen für bunt gefüllte Plätzchendosen – ideal auch als süßes Weihnachtspräsent für Ihre Liebsten

© Text und Fotos: Tre Torri Verlag/ Maximilian Kumptner

Kathrin Menzinger LET’S BAKE!
Meine liebsten Weihnachtsplätzchen
Tre Torri Verlag, 200 Seiten, 29,90 €
ISBN 978-3-96033-125-46

Die durch das TV-Format Let’s Dance bekannte Profitänzerin und Fünffach-Weltmeisterin im Showtanz, Kathrin Menzinger, präsentiert in ihrem ersten Backbuch ihre zweite große Leidenschaft – das Backen. Jetzt lässt die Tänzerin auch uns an ihren bunten Plätzchenkreationen teilhaben. Neben klassischen und traditionellen Familienrezepten enthält das Buch internationale Neuinterpretationen und weitere raffinierte Kreationen..

Mandelbärchen

© Text und Fotos: Tre Torri Verlag/ Maximilian Kumptner

FÜR CA. 100 STÜCK

Für den Teig
200 g kalte Butter
300 g Weizenmehl
100 g Puderzucker
1 Ei
Mark von 1 Vanilleschote
1 Prise Salz

Zum Verzieren
200 g ungeschälte Mandeln

Außerdem
1 Teddybär-Ausstecher (4–5 cm)
Zahnstocher

ZUBEREITUNG

Für den Teig die Butter in Würfel schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten rasch verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.
Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3–4 mm dick ausrollen und mit der Ausstechform Bärchen ausstechen. Diese mit ein bisschen Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Jedem Bärchen eine Mandel auf die Brust legen und vorsichtig seine Ärmchen darüber biegen. Mit einem Zahnstocher 3 Löcher als Gesicht stechen.
Ca. 10–12 Minuten backen, bis die Plätzchen eine goldbraune Farbe angenommen haben. Die noch heißen Mandelbärchen samt Backpapier vom Backblech ziehen und auskühlen lassen.


Sie halten sich kühl und trocken aufbewahrt ca. 4–6 Wochen.

Tiramisu-Monde

© Text und Fotos: Tre Torri Verlag/ Maximilian Kumptner

FÜR CA. 70 STÜCK

Für den Teig
200 g kalte Butter
250 g Weizenmehl
100 g brauner Zucker
100 g gemahlene Mandeln
1 Ei
15 g Kakao (ungesüßt)
2 TL Instant-Espressopulver
1 TL Zimt

Für die Mascarponefüllung
65 g Puderzucker
80 g weiße Kuvertüre
150 g Mascarpone
1 TL Zimt
1 EL starker Espresso
1 EL Amaretto
Zum Bestreuen
100 g Kakao (ungesüßt)
100 g Puderzucker

Außerdem
Keksausstecher in Halbmondform (ca. 4 cm lang)
Spritzbeutel mit Lochtülle (3 mm)

ZUBEREITUNG

Für den Teig die Butter in Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten rasch verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
Den Backofen auf 155 °C Umluft vorheizen.
Den Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4–5 mm dick ausrollen und mit dem Ausstecher Monde ausstechen. Diese mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10–12 Minuten backen. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen, samt Backpapier vom Backblech ziehen und vollständig auskühlen lassen.
Für die Füllung zunächst den Puderzucker sieben. Die Kuvertüre in kleine Stücke hacken, in einem Wasserbad schmelzen und danach abkühlen lassen. Mascarpone glatt rühren und mit dem Puderzucker verrühren. Mit der abgekühlten Kuvertüre, dem Zimt, dem Espresso und dem Amaretto zu einer glatten Masse verrühren und bei Bedarf kalt stellen.
Die Oberseite der Hälfte der Plätzchen Reihe für Reihe jeweils halb und halb mit Kakao und Puderzucker bestäuben. Dafür z. B. ein Lineal alsSchablone über die Plätzchen halten, sodass sie jeweils zur Hälfte bedeckt sind.
Die Mascarponecreme glatt rühren und in den Spritzbeutel füllen. Die andere Hälfte der Plätzchen mit der Unterseite nach oben legen und die Creme darauf dressieren. Die Oberteile passend auf die Unterteile legen und leicht andrücken.


Im Kühlschrank aufbewahrt halten sich die Tiramisu-Monde ca. 1–2 Wochen.

Tonkabohnen-Traumstücke

© Text und Fotos: Tre Torri Verlag/ Maximilian Kumptner

FÜR CA. 100 STÜCK

Für den Teig
150 g kalte Butter
300 g Weizenmehl
100 g Puderzucker
3 Eigelb
1–2 gemahlene Tonkabohnen
1 Prise Salz

Zum Wälzen
100 g Puderzucker
1 gemahlene Tonkabohne

ZUBEREITUNG

Die Butter in Würfel schneiden und mit Mehl, Puderzucker, Eigelben, Tonkabohnen und Salz rasch zu einem Mürbteig verkneten. In Folie wickeln und für ca. 1 Stunde kalt stellen.
Den Backofen auf 155 °C Umluft vorheizen.
Aus dem Teig ca. 1 cm dicke Rollen formen und diese mit einem scharfen Messer in 1,5 cm breite Stücke schneiden. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 10–12 Minuten backen.
Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen, samt Backpapier vom Backblech ziehen und fast komplett auskühlen lassen. Puderzucker sieben, mit der gemahlenen Tonkabohne mischen und die noch warmen Traumstücke darin wälzen.


Die Plätzchen halten sich ca. 4–6 Wochen, wenn sie kühl und trocken gelagert werden.