Baden-Württemberg Reise & Erholung

Freilichtspiele in Schwäbisch Hall 2019

Foto: ©Jürgen Weller

Schmale Gassen, mittelalterliches Fachwerk und barocke Baukunst – die Altstadt der „kleinsten Metropole der Welt“ (Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim) gilt als eine der schönsten (Süd-)Deutschlands. Auf Schritt und Tritt, treppauf, treppab reiht sich in Schwäbisch Hall eine Sehenswürdigkeit an die andere.

Jedes Jahr von Juni bis Ende August versammeln sich Theaterfreunde aus aller Welt auf dem Haller Marktplatz vor Deutschlands schönster Open-Air-Bühne, der 510 Jahre alten „Großen Treppe“ von St. Michael. Mit ihren 54 steinernen Stufen, einer Höhe von acht Metern und einer Breite von bis zu 48 Metern ist sie wohl eine der außergewöhnlichsten Bühnen der Welt.

Seit 93 Jahren wird hier Theater gespielt, mit jährlich über 50.000 Besuchern vor atemberaubender Kulisse. Die großen Klassiker der Weltliteratur kommen ebenso zur Aufführung wie spektakuläre Musicals und eigens für Schwäbisch Hall entwickelte Schauspiel- und Musiktheaterproduktionen.

Ende März 2019 wurde mit dem Neuen Globe eine zweite unverwechselbare Spielstätte im Herzen der Stadt eröffnet – ein Meilenstein in der Geschichte der Freilichtspiele. Der Theater-Rundbau nach Vorbild des elisabethanischen Globe Theaters erlaubt eine große Nähe des Publikums zu den Darstellern und beste Sichtverhältnisse auf allen Plätzen. Dank eines verschließbaren Daches kann auch bei Regen und im Winter gespielt werden.

Insgesamt sind 2019 knapp 150 Vorstellungen auf der Großen Treppe, im Neuen Globe und an weiteren Spielorten zu erleben. www.freilichtspiele-hall.de.

Text: R. Moser – textmoser.de