Kuren & Bäder

Bad Salzungen

Foto: ©Sperber Druck Bad Salzungen

Durchatmen in der grünen Stadt mit starker Sole

Urlaubsstadt, Erholungsstadt, Kurstadt: Als staatlich anerkanntes Sole-Heilbad verfügt Bad Salzungen über die stärksten natürlichen Salzquellen Deutschlands mit bis zu 27 Prozent Salzgehalt. Seit über 200 Jahren werden in Bad Salzungen die gesundheitlichen Vorzüge der Gradieranlagen genutzt. Sowohl Anwohner als auch Gäste aus allen Teilen Deutschlands reisen in die südthüringische Stadt, um mit Hilfe dieses natürlichen Heilmittels ihre Gesundheit zu fördern.

Während des entschleunigten Wandelns an den Gradierwänden atmen Sie den feinen Sole-Nebel ein, was nachweislich zur Besserung zahlreicher Atemwegsbeschwerden beiträgt. Derzeit erhält das gesamte Gradierwerks-
ensemble selbst eine „Kur“ und wird umfangreich saniert. Die erste
Gradierwand wird voraussichtlich im Frühherbst wieder nutzbar sein.
Als tiefergehende Therapie für Ihre Atemwege empfehlen wir Ihnen die PneumoKur®. Diese ambulante Atemwegskur wird von Krankenkassen gefördert und bringt Ihnen eine nachhaltige Verbesserung Ihrer Lebensqualität.

Auch in der SOLEWELT können Sie die Stärke der Bad Salzunger Sole nutzen. Im SOLE Aktivbad können Sie bei der Therapeutischen Wassergymnastik aktiv werden. Die warme Sole ist Ihr idealer „Trainingspartner“. Sie brilliert durch hohen Auftrieb und spürbaren Widerstand. So werden Ihre Gelenke entlastet und Ihre Muskulatur effektiv trainiert. Im Sole-Schwebebecken erwartet Sie hingegen absolute Tiefenentspannung. Dank der außergewöhnlichen Mineralisierung können Sie dort – wie im Toten Meer – in warmen Salzwasser schweben. Puren Genuss bieten die sieben Saunen und Schwitzräume im SOLE Saunaland. Der weitläufige Außenbereich im Grün der Werra-Aue lockt zum Sonnenbaden und Entspannen.

Das Zentrum des Kurstädtchens lädt Sie ein, durch die liebevoll gepflegte Altstadt mit dem Kurviertel zu flanieren. Magischer Anziehungspunkt ist der Burgsee mit Fontaine.

Auch Wander- und Radfreunde kommen auf ihre Kosten: Verschiedene Routen, unterteilt nach Schweregraden, starten direkt neben den Gradieranlagen. Entlang der Werra geht es durch Wiesen und Wälder bis hin zu den Bad Salzunger Höhen. Und wer gern länger bleiben mag, findet in den örtlichen Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen oder auf Thüringens größtem Reisemobilhafen ganz sicher seinen Platz zum Wohlfühlen. Bad Salzungen und seine Einwohner freuen sich auf Ihren Besuch!

Tourist-Information
im Museum am Gradierwerk
36433 Bad Salzungen
Am Flößrasen 1
Tel. 03695/693420
www.badsalzungen.de