Allgemein Rezepte

Wildkräuter-Küche

Foto: ©Valerie Hammacher

Die grünen Zutaten für unsere Rezepte wachsen im Wald, auf der Wiese oder im eigenen Garten.

Malven-Kohlrabi-Suppe

1 Zwiebel
20 g Butter
300 g Kartoffeln
600 g Kohlrabi
850 ml Gemüsebrühe
3 Handvoll Malvenblätter
100 g Crème fraîche
150 g gekochter Schinken
Salz und Pfeffer aus der Mühle
einige Malvenblüten zum Garnieren
ZUM SERVIEREN
4 Scheiben Vollkorntoast
Pürierstab

Zubereitung

• Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in einer großen Pfanne in Butter andünsten. Kartoffeln sowie den Kohlrabi schälen und würfeln. In die Pfanne geben und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.
• Inzwischen die Malvenblätter waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Die Hälfte davon in die Pfanne geben. Alles einmal aufkochen und anschließend pürieren.
• Die Crème fraîche unterrühren. Den Schinken in kleine Würfel oder Streifen schneiden und hinzufügen. Die restlichen Malvenblätter dazugeben und 5 Minuten in der heißen Suppe ziehen lassen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Malvenblüten garniert servieren.
• Den Vollkorntoast rösten, in Dreiecke schneiden und dazureichen.