Ferienregion Rhön Reise & Erholung

Im Land der offenen Fernen

Foto: © Topurist-Information Tann (Rhön)

Tann (Rhön)
Mitten im Biosphärenreservat Rhön und im Tal des ursprünglichen Flüsschens Ulster liegt die pittoreske Kleinstadt Tann. Hier kann man die herrliche Landschaft des „Land der offenen Fernen“, wie die Rhön auch wegen der besonders guten Fernsicht genannt wird, aktiv erleben – ob auf zwei Beinen oder auf zwei Rädern. Die breit gefächerte Palette an Wandermöglichkeiten, Kultur- und Freizeitangeboten sowie die Anbindung an die regionalen Radwege machen Tann zu einem beliebten Ausflugsziel für die ganze Familie. Die bewegte und außergewöhnliche Geschichte der Stadt und ihrer historischen Gebäude, angefangen von der Reformation bis zur deutschen Wiedervereinigung, ist hier allgegenwärtig und verbindet sich perfekt mit einer großen Zahl von herausragenden gastronomischen Angeboten. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Tanner Museen: Die über 200 Jahre alten Gebäude des Rhöner Museumsdorfes spiegeln den damaligen sozialen Stand der Bewohner und Rhöner Bauern wider. Im Naturmuseum der Stadt ist eindrucksvoll die erdgeschichtliche Entwicklung der Rhön und die Lebensweise der Menschen in der Eiszeit dargestellt. 26 Dioramen zeigen verschiedene Landschaftsformen der Rhön mit ihrer charakteristischen Tierwelt. Das „SteinReich“, die alte Schmiede sowie das Stadttor runden die Tanner Museenlandschaft ab.