Reise & Erholung Schwarzwald

Schloss Neuenbürg

Foto: © Schloss Neuenbürg

Mit erhöhtem Herzschlag ins Schloss Neuenbürg

Mitten im Nordschwarzwald und am Westweg liegt das malerische Städtchen Neuenbürg. Im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, prägen noch heute historische Gebäude das Stadtbild. Zu den Highlights der Region gehören das über der Enzschleife thronende Schloss und die St.Georgskirche mit ihren mittelalterlichen Wandmalereien. Schon die Kelten hatten vor mehr als 2000 Jahren auf dem Schlossberg einen ihrer bedeutendsten Standorte nördlich der Alpen. Das heutige Schlossgebäude wurde im 16. Jahrhundert unter den württembergischen Herzögen auf den Resten einer mittelalterlichen Burg errichtet. Von hier ist auch das Eisenerzbergwerk Frischglück zu Fuß gut erreichbar.

Doppelherz:

Die Sonderausstellung „Das Herz – Kein Scherz!“
und die Märcheninszenierung „Das kalte Herz“


Das im Schloss integrierte Museum wird als Zweigmuseum des Badischen Landesmuseums geführt. Das Herzstück dieses deutschlandweit einzigartigen Museums ist das begehbare Märchenerlebnis „Das Kalte Herz“ nach Wilhelm Hauff. Hier taucht der Besucher ein in die berühmte, schaurig-schöne Geschichte um den Köhler Peter Munk. Hier kann er auch das pochende Herz spüren, wenn der mächtige Holländer-
Michel die Szene betritt. Seit 20 Jahren ist „Das kalte Herz“ ein Besuchermagnet, nun gesellen sich ab 26. Juni weitere Herzen in der Sonderausstellung „Das Herz – kein Scherz!“ hinzu.

Das Herz – kein Scherz! 26.06. – 06.11.2022

Es kann schmerzen, brechen, rutschen, brennen, begehren und erobern. Manchmal wird es auf die Zunge gelegt oder gar gestohlen! Unser Herz, ein Kraftwerk der Natur, ist eben weit mehr als ein pumpendes Organ oder zuckender Hohlmuskel. Bei den Ägyptern als Sitz der Vernunft, bei den Griechen als Ort des Gewissens verehrt, wurde seit Beginn des Christentums das Herz mit Gefühlen und Gemütsregungen in Verbindung gebracht. Im Mittelalter stand es für Liebe und Tapferkeit, seit dem 19. Jahrhundert ist es Teil einer Massenkultur geworden.

Als Organ bleibt das menschliche Herz, auch seit Entdeckung des Blutkreislaufs vor 300 Jahren und der Erfindung des Stethoskops, eine medizinische Herausforderung – bis heute. Kein Symbol hat sich so konsequent und über die Kulturgrenzen hinweg gehalten wie das Herzsymbol. Doch woher stammt die Herzform ursprünglich? Was versteht man unter Herzbestattungen? Welche Bedeutung hat die Redewendung „ein Herz und eine Seele“? Und was ist eigentlich ein gebrochenes Herz?

Mit über 100 Leihgaben aus Privatsammlungen, dem Badischen Landesmuseum und der Stiftung Deutsches Hygiene Museum Dresden und Medienstationen lädt die Ausstellung Sie dazu ein, das Herz – und vielleicht sogar Ihr eigenes Herz – noch besser kennenzulernen. Sie, Ihre Familie und Freunde sind herzlich eingeladen zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 26. Juni 2022, 11 Uhr mit herzerfrischenden Worten, Musik und Umtrunk und (fast) allem, was das Herz begehrt.
Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen
Schloss Neuenbürg
75305 Neuenbürg
T. 07082-792860
info@schloss-neuenbuerg.de
www.schloss-neuenbuerg.de
www.neuenbuerg.de