Reise & Freizeit Thüringen

Tourismuszentrum Zeulenrodaer Meer

Foto: ©Marcus Dassler

Ein einmaliges Naturerlebnis

Die Talsperre Zeulenroda ist mit 228 ha Wasserfläche und 6 km Länge die größte der Talsperren an der Weida. Nach 15 Jahren restriktiven Trinkwasserschutzes wurden am 1.9.2012 die beiden Stauseen wieder zur touristischen Nutzung freigegeben. Seit langem trägt die idyllische Wasserlandschaft den Namen „Zeulenrodaer Meer“ und wird mit ihrem unverwechselbaren Gesicht zunehmend zum Anziehungspunkt für Touristen aus dem In- und Ausland.

Der fast vollständig naturbelassene 45 km lange „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ um die Talsperre Zeulenroda und die Weidatalsperre bietet immer wieder spannende Perspektiven und Blickwinkel auf die idyllische Landschaft. Bereits mehrfach wurde unser Talsperrenwanderweg seit 2006 vom Deutschen Wanderverband als “Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” zertifiziert.
Nicht nur diese Auszeichnung belegt, dass er ein ganz besonders Erlebnis für Wanderer und Naturfreunde ist. Wo vor Jahrzehnten noch die Mühlen am Bächlein Weida klapperten, bieten sich heute beeindruckende Panoramaausblicke auf die beiden Stauseen und die sie umgebende wechselvolle Mittelgebirgslandschaft mit ihren kleinen, idyllischen Dörfern.

Dem Flußlauf abwärts folgend, gelangt der Wanderer zu vielen landschaftlichen Kleinoden, wie der Vorsperre Riedelmühle, dem Zeulenrodaer Meer, dem Auental der Weida mit der Vorsperre Pisselsmühle und dem teils urwaldähnlichem Landschaftsschutzgebiet um die Weidatalsperre. Beobachten Sie die einzigartige Natur mit einer abwechslungsreichen Fauna und Flora und dem beständigen Blick auf die großen Wasserflächen. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf dem Zeulenrodaer Meer eine Bootstour zu unternehmen oder sich bei einem Bad zu erfrischen oder erproben Sie Ihr Können im Hochseilgarten am Bio-Seehotel.
Das Vier-Sterne-Hotel direkt am Stausee erfreut heute seine Gäste als eines der besten deutschen Event- und Tagungshotels mit Wassersportangeboten und einem hochmodernen „Panorama SPA“. Und wenn das Meer im Winter zugefroren ist, genießen Winterwanderer die einzigartige Naturkulisse, während sich die Sommerfreunde in der Badewelt Waikiki bei tropische Temperaturen tummeln. Das hätte ganz sicher auch den Bewohnern des ehemaligen idyllischen Mühlentales gefallen!

Bei uns wird Natur groß geschrieben: Motorboote haben keinen Platz auf unserem See. Dafür können auch Menschen mit Handicap die Region und das Wasservergnügen genießen: Auf dem 3 km langen Promenadenweg zwischen Bio-Seehotel und dem Strandbad Zeulenroda oder dem Rundweg um die Vorsperre Riedelmühle (3,5 km) können Rollifahrer, ältere Menschen und Eltern mit Kinderwagen bequem die Natur für sich erschließen.

Das Erlebnisstrandbad Zeulenroda mit dem Kletterkarpfen auf dem Erlebnisspielplatz, diversen Sportanlagen, dem Tourismuszentrum Zeulenrodaer Meer, dem Restaurant „Strandhaus“ und einem barrierefreien Wasserzugang wartet auf die Besucher. Oberstes Anliegen aller Akteure ist die konsequente Ausrichtung des Gesamtkonzeptes auf Ökologie und Nachhaltigkeit. Die Erhaltung der Natur steht für uns immer im Mittelpunkt.

Dort, wo sich Fuchs und Hase „Gute Nacht!“ sagen, muss es also durchaus nicht langweilig sein! Es erwartet Sie bei uns ein einmalig schönes Naturerlebnis. Hier können Sie zu sich selbst finden und der Hektik des Alltags entfliehen. Und wenn die Sonne im Wasser versinkt, werden Sie eins mit der Natur und können die Kraft der Schöpfung spüren…

Tourismuszentrum Zeulenrodaer Meer I
Bleichenweg 30 I
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 987064 oder 987063 I

E-Mail: tourismus@zeulenroda-triebes.de
www.zeulenrodaer-meer.de I

#zeulenrodaermeer