Entlang der Mosel Reise & Freizeit

Eine Nacht im Weinfass oder Tiny-House

Foto: djd/Tourist-Information Sonnige Untermosel

Außergewöhnliche Unterkünfte entlang der Untermosel

Burgen, Kapellen und Kirchen, verwinkelte Fachwerksorte und weit ausladende Weinberge – ein Urlaub an der Untermosel hat etwas Romantisches und Geschichtsträchtiges. Über 300 Kilometer schlängelt sich die Mosel durch ihr enges Tal mit teils hohen und steilen Felsen und Flanken, bis sie in Koblenz in den Rhein mündet. Elf malerische Orte zwischen Winningen und Burgen sowie drei Höhendörfer laden hier zusätzlich in außergewöhnliche Unterkünfte ein.

Unterwegs wie ein Pilger oder Ritter

Auf Fell und wie auf Wolken schlummern und dem Ruf von Fuchs und Uhu lauschen: Das ist zum Beispiel in einem mittelalterlichen Reisewagen auf der Ehrenburg oberhalb von Brodenbach möglich. Hier ist Platz für vier Personen, geduscht wird im Bade-Torturm. Oder man wählt eine der 13 Kemenaten der hoch auf einem Felssporn gelegenen Burg und bekommt ein Gefühl davon, wie im Mittelalter Händler, Pilger und Ritter unterwegs waren. Eine besondere Nacht können Gäste in einem ehemaligen Weinfass im Campingpark Burgen erleben. Neben einem 140 mal 200 Zentimeter großen Bett ist das Campingfass ausgestattet mit Wasserkocher, Kaffeetassen und Weingläsern. „Platz ist in der kleinsten Hütte!“ – so das Motto einer Übernachtung in einem der Tiny-Häuser an der Historischen Mühle Vogelsang. Dank der großen Fenster und durch das warme Holz im Landhausstil wird ein besonderes Ambiente vermittelt. Informationen zu diesen und weiteren Unterkünften sind unter www.sonnige-untermosel.de zu finden. Wer mit dem Wohnmobil anreist oder lieber Campingurlaub macht, ist genauso willkommen.

Schlafen im gelben Dorfhäuschen oder in der Bauernstube

Dem Alltag entfliehen kann man an der Untermosel auch im gelben Dorfhäuschen in Lehmen. In dem Gebäude aus dem 16. Jahrhundert wurden die Kinder von dem Dorflehrer in seiner Wohnung unterrichtet. Von der Terrasse aus eröffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf die Mosel-Weinberge und den Glockenturm aus dem 12. Jahrhundert. Einladend für Familien ist auch ein Urlaub auf dem Bauernhof – erst recht, wenn die Ferienwohnung eine gemütliche Bauernstube ist wie auf dem Scheidterhof hoch über Kobern-Gondorf. Hier hat man eine einmalige Fernsicht über Eifel, Mosel und Hunsrück. Zudem ist die Wohnung nicht weit entfernt vom Koberner Burgpfad, einem der sogenannten Mosel-Traumpfade. Die Alte Mühle in Kobern besticht durch ihr einzigartiges Flair aus Antiquitäten, dem Plätschern des Mühlbachs, dem Singen der Vögel und der klaren Waldluft. Kleine Wege und Gässchen führen durch die Burg Thurant. Von hier hat man einen atemberaubenden Blick über die Mosel, die Weinberge und das beschauliche Alken. Für bis zu sechs Personen Platz bietet dort das Ferienhaus Sporkhorst.